Erneuter Reha-Antrag

von
Paul51

Hallo,

Ich hatte von Anfang November 2016 bis Mitte Dezember 2016 eine 6 wöchige Rehakur zur Gewichtsreduktion, um fit zu werden bzw. fit gemacht zu werden für eine wichtige Operation.
Nun war ich heute nochmals in der Klinik zur Besprechung mit dem zuständigen Operateur bzw. Chirurgen.
Er stellte fest, das ich das Gewicht, was ich bis dato abgenommen habe, noch nicht reicht um Operationsfähig zusein. Er empfahl mir das ich noch 15 kg abnehmen muss um Operationsfähig zusein. Ich sollte nochmals eine Kur machen um die restlichen 15kg abzunehmen. Da hätte ich alle Komponenten unter einem Dach und wäre ärztlich unter Kontrolle.
Nun weiß ich nicht ob ich nochmals eine Kur bekomme wegen Gewichtsreduzierung. Ich schaffe das alleine nicht zu Hause um dieses Gewicht zu verlieren.

Würde die DRV nochmals eine Reha-Kur genehmigen?
Da es aus medizinischen Gründen sehr notwendig und wichtig ist und davon die Operation abhängt.

Gruß Paul 51

von
Wolfie

Zitiert von: Paul51

Hallo,

Ich hatte von Anfang November 2016 bis Mitte Dezember 2016 eine 6 wöchige Rehakur zur Gewichtsreduktion, um fit zu werden bzw. fit gemacht zu werden für eine wichtige Operation.
Nun war ich heute nochmals in der Klinik zur Besprechung mit dem zuständigen Operateur bzw. Chirurgen.
Er stellte fest, das ich das Gewicht, was ich bis dato abgenommen habe, noch nicht reicht um Operationsfähig zusein. Er empfahl mir das ich noch 15 kg abnehmen muss um Operationsfähig zusein. Ich sollte nochmals eine Kur machen um die restlichen 15kg abzunehmen. Da hätte ich alle Komponenten unter einem Dach und wäre ärztlich unter Kontrolle.
Nun weiß ich nicht ob ich nochmals eine Kur bekomme wegen Gewichtsreduzierung. Ich schaffe das alleine nicht zu Hause um dieses Gewicht zu verlieren.

Würde die DRV nochmals eine Reha-Kur genehmigen?
Da es aus medizinischen Gründen sehr notwendig und wichtig ist und davon die Operation abhängt.

Gruß Paul 51

Hallo Paul 51!

Ich würde an Ihrer Stelle keine Kur mehr machen. Probieren Sie doch einfach mal Almased. Die 15 kg bekommen Sie damit gesünder runter, und vor allem günstiger.

von
Paul51

Hallo,

Warum sollte ich keine Kur mehr machen?

Gruß Paul 51

von
Paul51

Hallo Wolfie,

Bei der Kur nimmt man gesund ab durch Ernährungsumstellung und Sport usw. da sind bei mir auch die Kilos gefallen. Abends Kohlenhydratfreies Abendessen . Dann nur täglich 3 Mahlzeiten und zwischen durch nichts. Zu Mittag nur Reduktionskost usw.
Das hast Du in der Kurklinik alles unter einem Dach. Darum möchte ich nochmals einen Antrag stellen.
Ich habe hier ja gefragt, ob man nochmals eine zweite Kur genehmigt bekommt.

Gruß Paul 51

von
KSC

Stellen Sie halt einen neuen Rehaantrag - drüber wird entschieden und Sie wissen ob Sie eine erneute Reha bekommen.

Im Forum kann Ihnen das niemand zusagen.

von
KSC

Ergänzung: FdH und mehr Sport sollte - wenn man will - auch daheim möglich sein.
:)

von
Paul51

Das weiß ich, das mir das hier keiner sagen wird.
Aber vielleicht hat einer hier Erfahrungen damit, bzw. hat einer das schonmal gehört und durch.

von
Rentensputnik

Wenn Ihr Rehaantrag medizinisch begründet ist, kann er auch erneut bewilligt werden.
Sie werden es nur erfahren, wenn Sie erneut einen Antrag stellen. Erfahrungen anderer nutzen Ihnen gar nichts, da über jeden Antrag individuell entschieden wird.
MfG

Experten-Antwort

Bitte stellen Sie umgehend den Antrag auf die medizinische Reha. Es wird geprüft (Einzelfall-Entscheidung) ob bei Ihnen die Voraussetzungen (…aus gesundheitlichen Gründen dringend erforderlich…) vorliegen. Ein Erfahrungsaustausch bringt Sie hier nicht weiter!

von
Paul51

Hallo,

habe nun am 27.02.2017 einen Widerspruch wgen meiner EM-Rente eingelegt bzw. diesen dann abgesendet, der am 03.03.2017 bei der DRV angekommen ist.
Auch habe ich zum 03.03.2017 einen erneuten Reha-Antrag abgesendet.

Nun kam ein Schreiben von der DRV zurück mit folgendem Wortlaut:

" Sie haben am 03.03.2017 Leistungen zur medizinischen Teilhabe beantragt. Die Entscheidung über Ihren Widerspruch wird bis zum Abschluss des Teilhabeverfahrens zurückgestellt. "

Was bedeutet das?

Ich könnte das so interpretieren, das der Widerspruch zur EM-Rente erstmal zurückgestellt wird, bis die Kur beendet ist. Und die erstmal abwarten wollen, was nach der Kur rauskommt. Oder ?

Aber trotzdem bleibt der Widerspruch zu meiner EM-Rente gültig, wird nur zurückgestellt. Dadurch ist der Ablehnungsbescheid zur EM-Rente nicht Rechtskräftig, oder?

Gruß Paul51