Erneutes Gutachten bzw wieder arbeitsfähig schreiben

von
Chris1987

Hallo

Ich müsste vor ca 2 Jahren vom jobcenter aus einen Antrag auf erwebsunfähigskeitsrente stellen,darauf hin wurde ich begutachtet und es ist eine volle erwerbsunfähigkeit geworden.

Mittlerweile geht es mir aber gesundheitlich super, aber das Arbeitsamt möchte mich nicht fördern. Da sie ja nicht zuständig sind! Allerdings soll ich ja die grundsicherung bekommen diese bekomme ich aber noch nicht da ich keinen Antrag dafür bekommen habe,und beziehe somit noch hartz4.

Kann ich drauf bestehen trotz Gutachten das ich im hartz4 Bezug bleibe und mir eine Umschulung oder sowas bezahlt wird. Bzw überhaupt Hilfe gegeben wird das ich wieder in Berufsleben finde. Ich bin erst 32 und will unbedingt wieder arbeiten.

Bzw was passiert wenn ich einfach arbeiten gehe, ist der der Antrag für die grundsicherung hinfällig ?und ich bekomme eventuell noch zusätzlich h4 wenn es zu wenig Lohn ist.

von
Forgotten

Wenn Sie arbeiten gehen in Vollzeit, dann fällt Ihre Grundsicherung weg. Wenn Teilzeit und das Geld reicht nicht, dann Aufstockung beim Sozialamt.

Sie sind voll erwerbsgemindert und kriegen noch Hartz4? Kann ich mir nicht vorstellen, da das Jobcenter ab Kenntnis des Gutachtens die Zahlungen einstellt und Sie an das Sozialamt verweist.

Experten-Antwort

Hallo,

Ich empfehle Ihnen einen Beratungstermin bei der zuständigen Rentenversicherung zu vereinbaren.
Wenn Sie eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben beantragen kann dies Auswirkungen auf Ihre Erwerbsminderungsrente haben.
Ihre Fragen können nur gut beantwortet werden wenn der genaue Sachverhalt bekannt ist.

MFG