erstattung

von
Ludvig

seit 1 Jahr bekomme ich fruhrente und lebe im ausland. Bin ich aufgrund der fruhrente nicht mehr versicherungspflichtig? Kann ich jetzt aus deutschland eine Beitragserstattung anfordern? Ich bin auslander und habe damals 3 jahre in deutschland gearbeitet.

von
Michel

Klasse seit 1 Jahr Rente (3 Jahre Arbeit in Deutschland) jetzt im Ausland und will Beiträge erstattet.

Ein Hohn für Arbeiter die seit 44 Jahren in Deutschland arbeiten, Beiträge bezahlen und Schwerbehindert sind und trotzdem die Rente abgelehnt wird.

von
Opa Jo

Wo steht denn,dass er die Rente aus Deutschland bezieht?Es soll ja noch andere Rentensysteme geben.
Zumal das nach 3 Jahren in der Regel garnicht möglich wäre.Schon davon gehört,EM-Rente gibt es nur,wenn in den letzten 5 Jahre 36 Monate Pflichtbeiträge entrichtet wurden.
Und nun wieder zurück an den Stammtisch.

von
Ludvig

entschuldigen sie bitte. Ich arbeitete seit meinem 18. Lebensjahr,also insgesammt 27 jahre.Davon 3 in Deutschland.In fruhrente bin ich wegen Krankheit,nicht wegen faulheit.Kann ich jetzt vielleicht eine antwort auf meine frage bekommen?

Experten-Antwort

Hallo Ludvig,

können Sie Ihre Angaben evtl. etwas präzisieren? Wie alt sind Sie, welche Art „Frührente“ beziehen Sie, in welchem Staat leben Sie und welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie? Ohne diese Angaben ist eine Beantwortung Ihrer Frage leider nicht möglich.

von
Oh weia

Sehr undiffenziert, Ihre Aussage.

Sie scheinen sehr verbittert zu sein.
Im übrigen ist es doch so, dass Schwerbehinderte ( hier muss man allerdings deutlich differenzieren, ich meine nicht, die wirklich beeiniträchtigten Personen, sondern insbesondere die älteren Menschen die Ihre Verbitterung minütlich zum Ausdruck bringen, und die man an Ihrem Schwerbehindertenausweis sozusagen sofort erkennt!!!!) sich in Deutschland doch wirklich nicht beschweren dürfen, bei sämtlichen Vergünstigungen, die sie hier erhalten.( was für einen rational denkenden Menschen nur schwer nachvollziehbar ist )

Ich denke nicht, das man Ihren Beitrag wirklich ernst nehmen sollte, ich denke eher, sie gehören zu den von mir angesprochenen Schwerbehinderten,nicht wahr. Damit haben sie wieder nachdrücklich eine tolle Bestätigung geliefert.

Wenn man lediglich 3 Jahr in Deutschland gearbeitet hat, kann man nur dann eine Rente erhalten, wenn man durch Beiträge in einem anderen Staat die sogenannte Wartezeit von 5 Jahren erreicht ( Wartzeitfiktion einmal ausgenommen ). Weiterhin wurde nicht gesagt, ob die Frührente aus Deutschland gezahlt wird. Wenn diese nicht aus den Beiträgen der 3 Jahre gezahlt wird, ist die Frage der Erstattung doch völlig legitim.

Naja aber das scheint alles weit hinter dem Horizont gewisser Klientel zu liegen.

Also Hut auf die Ablage und mit dem goldenen Mercedes mit 30 über die Landstrasse und sich über Ausländer aufregen.

Wie ätzend. Und vor allem wie überflüssig.

von
Ludvig

Ich lebe in Bosnien und habe auch deren Staatsangehorigkeit. Jetzt bin ich 48 Jahre alt. Wegen meiner krankheit bin ich arbeitsunfahig und bin deshalb in Fruhrente. Die Rente beziehe ich aus Bosnien.

von
Michel

Hallo Oh weia ,

verbittert bin ich nicht, nur krank und enttäuscht!

Leiste Schwerstarbeit und habe zwar die Schwerbehinderung was mir überhaupt nichts bringt. Mein Chef verlangt Akkord und wenn ich ihm sage das ich das nicht mehr schaffe, dann lacht er mich nur aus! So sieht es in Deutschland aus.

War mein ganzes Leben nicht einmal arbeitslos sondern habe nur geschufftet und auf dem Bau ich kann nicht mehr, aber die Rente wurde trotz schwerer Erkrankungen abgelehnt mit der Begründung ich könne noch 6 Stunden arbeiten.

Jetzt war ich mit einer schweren Lungenentzündung im Krankenhaus und man stellte zusätzlich zu meinen Vorerkrankungen noch Asbestose fest.

Bin weder ausländerfeindlich noch sonstetwas sondern von unserem Staat enttäuscht!

von
Michel

Zitiert von: Michel

Hallo Oh weia ,

verbittert bin ich nicht, nur krank und enttäuscht!

Leiste Schwerstarbeit und habe zwar die Schwerbehinderung was mir überhaupt nichts bringt. Mein Chef verlangt Akkord und wenn ich ihm sage das ich das nicht mehr schaffe, dann lacht er mich nur aus! So sieht es in Deutschland aus.

War mein ganzes Leben nicht einmal arbeitslos sondern habe nur geschufftet und auf dem Bau ich kann nicht mehr, aber die Rente wurde trotz schwerer Erkrankungen abgelehnt mit der Begründung ich könne noch 6 Stunden arbeiten.

Jetzt war ich mit einer schweren Lungenentzündung im Krankenhaus und man stellte zusätzlich zu meinen Vorerkrankungen noch Asbestose fest.

Bin weder ausländerfeindlich noch sonstetwas sondern von unserem Staat enttäuscht!

Zur Info ich bin 59 Jahre alt!!!

Experten-Antwort

Zitiert von: Ludvig

Ich lebe in Bosnien und habe auch deren Staatsangehorigkeit. Jetzt bin ich 48 Jahre alt. Wegen meiner krankheit bin ich arbeitsunfahig und bin deshalb in Fruhrente. Die Rente beziehe ich aus Bosnien.

Hallo Ludvig,

unter Berücksichtigung Ihrer Angaben ist eine Beitragserstattung für die in Deutschland gezahlten Rentenversicherungsbeiträge aus meiner Sicht derzeit nicht möglich.

Bosnien-Herzegowina hat ein Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland abgeschlossen. Danach sind Sie als Staatsangehöriger Bosnien-Herzegowinas mit Wohnsitz in Bosnien-Herzegowina (ebenso wie ein Deutscher Staatsangehöriger) zur freiwilligen Versicherung in Deutschland berechtigt, was wiederum nach § 210 SGB VI eine Beitragserstattung vor dem 65. Lebensjahr ausschließt.

Darüber hinaus ist eine Beitragserstattung auch ausgeschlossen, wenn Sie bereits eine ausländische Rente beziehen und dieser Rentenanspruch nur durch die Zusammenrechnung mit deutschen Versicherungszeiten entstanden ist.

Allerdings könnte u. U. auch ein Rentenanspruch in Deutschland bestehen. Zur Klärung dieser Frage sollten Sie sich direkt mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen.

Für Fragen und Anträge im Verhältnis zu Bosnien-Herzegowina sind in Deutschland folgende Versicherungsträger zuständig:

>Deutsche Rentenversicherung Bund,
>Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See und
>Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd.

Haben Sie Ihren letzten deutschen Beitrag an die Deutsche Rentenversicherung Bund (ehemals Bundesversicherungsanstalt für Angestellte) gezahlt, wenden Sie sich bitte an die:

Deutsche Rentenversicherung Bund
Telefon 030 865-1
Telefax 030 865-27240
E-Mail meinefrage@drv-bund.de
Internet http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Haben Sie zu irgendeinem Zeitpunkt mindestens einen deutschen Beitrag zur Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (ehemals Bundesknappschaft, Bahnversicherungsanstalt und Seekasse) gezahlt, ist für Sie Ansprechpartner die:

Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
Telefon 0234 304-0
Telefax 0234 304-53050
E-Mail rentenversicherung@kbs.de
Internet http://www.kbs.de

Haben Sie Ihren letzten deutschen Beitrag an einen Regionalträger (ehemalige Landesversicherungsanstalten) gezahlt, ist für Sie Ansprechpartner die:

Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd
Telefon 0871 81-0
Telefax 0871 81-2140
E-Mail service@drv-bayernsued.de
Internet http://www.deutsche-rentenversicherungbayernsued.de

Weitere Informationen zur Rentenversicherung im Zusammenhang mit Bosnien-Herzegowina erhalten Sie im Übrigen in folgender Broschüre:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/01__ausland/arbeiten__deutschland__bosnien,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/arbeiten_deutschland_bosnien

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.2010, 16:48 Uhr]

von
Ludvig

Die deutschen versicherungszeiten wurden bei mir nicht mit angerechnet.Bin ich mit der fruhrente nicht automatisch von der versicherungspflicht befreit?

Experten-Antwort

Nein. Auch eine ausländische „Frührente“ führt nicht zur Versicherungsfreiheit oder Befreiung in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung.

von
Oh weia

"Klasse seit 1 Jahr Rente (3 Jahre Arbeit in Deutschland) jetzt im Ausland und will Beiträge erstattet."

"...sonstetwas sondern von unserem Staat enttäuscht! "

Was hat denn der Staat damit zu tun, das sich jemand der 3 Jahre in Deutschland gearbeitet hat, die Beiträge erstatten lassen will????

Also das passt nicht so ganz,nicht wahr. Netter Versuch sich rauszureden. Aber leider komplett fehlgeschlagen. Das würde Ihnen nicht mehr der dümmste Trottel glauben.

Jeder hat verstanden wie sie denken. Ist wirklich traurig das es immer noch "Menschen" gibt die so denken.

Ich persönlich verabscheue so etwas aufs äusserste.

Gehen sie nächstes Jahr einfach mit 60 in Rente, das können sie aufgrund der Schwerbehinderung. Ist glaube ich besser so. So jemanden möchte wohl kein Arbeitgeber gerne in seiner Firma haben.

von
Michel

Zitiert von: Oh weia

"Klasse seit 1 Jahr Rente (3 Jahre Arbeit in Deutschland) jetzt im Ausland und will Beiträge erstattet."

"...sonstetwas sondern von unserem Staat enttäuscht! "

Was hat denn der Staat damit zu tun, das sich jemand der 3 Jahre in Deutschland gearbeitet hat, die Beiträge erstatten lassen will????

Also das passt nicht so ganz,nicht wahr. Netter Versuch sich rauszureden. Aber leider komplett fehlgeschlagen. Das würde Ihnen nicht mehr der dümmste Trottel glauben.

Jeder hat verstanden wie sie denken. Ist wirklich traurig das es immer noch "Menschen" gibt die so denken.

Ich persönlich verabscheue so etwas aufs äusserste.

Gehen sie nächstes Jahr einfach mit 60 in Rente, das können sie aufgrund der Schwerbehinderung. Ist glaube ich besser so. So jemanden möchte wohl kein Arbeitgeber gerne in seiner Firma haben.

SIE SIND WOHL JEMAND DER VON SICH SEHR ÜBERZEUGT UND MEINT ALLE ANDEREN SIND DOOF,

vielleicht sind ja Sie schon lange in der Rente oder gar ohne Arbeit ohne Einschätzung der anderen Menschen!

Sprüche klopfen kann jeder!!!

von
Oh weia

Einen wundervollen Guten Morgen,

ich bin weder ohne Arbeit, noch "von der Rente". Ich kann lesen. Aber ich denke, da bin ich nicht der einzige. Und das man bei Schwerbehinderung mit 60 in Rente gehen kann, erfährt man heutzutage sogar aus der "Bildzeitung", die müssten sie doch sicher kennen.

Wünsche Ihnen, trotz Ihrer vorkriegszeitlichen Einstellung alles alles Gute.
Und denken sie mal über Ihre Einstellung zu manchen Dingen nach. Da ist erheblicher Nachholbedarf.

Aber wie sagt man so schön, was der Michel nicht lernt...

Viele liebe Grüsse

von
Anstand

Mit Ihrer überheblichen und beleidigenden Art wird es Ihnen nicht gelingen dem Michel Ihre Antworten, aufzubrummen. Da nützt Ihnen das schöne gute Morgen auch nichts mehr. Sie sollten, an einem Lehrgang über menschliche Führung teilnehmen.

von
Oh weia

Halli hallo,

aber es war doch ein wundervoller Guten Morgen, kein schöner ;-))

Ich finde es einfach nur ätzend, wenn Ausländische Mitbürger immer als Schmarotzer dargestellt werden, wie von Michel eindrucksvoll bewiesen..."Klasse seit 1 Jahr Rente (3 Jahre Arbeit in Deutschland) jetzt im Ausland und will Beiträge erstattet".

Jeder kann seine Meinung haben, egal wie krank diese ist. Aber sie im Forum hier öffentlich zu posten, muss doch nicht sein, oder?

Vielen Dank für den Tipp mit dem Lehrgang. Wenn ich so etwas mal irgendwo lesen, werde ich mich sofort melden.
Schön, das es auch noch Menschen mit Niveau gibt.

In diesem Sinne

von
Michel

Hallo Oh weia,

Ich müsste mich, wenn ich Sätze nicht richtig interpretieren könnte, auch „Oh weia“ nennen, denn es muss, wehtun es nicht zu können.

Du hast sicherlich noch nie körperlich gearbeitet sonst würdest du zur Stellung von Behinderten und Kranken keinen solchen Schwachsinn abgeben, da man keine Schwerbehinderung ohne triftigen Grund bekommt.

Statt sich an anderen Themen zu beteiligen, kommt nur Müll und ich werde hier nicht mehr antworten und mir von dir nur Schwachsinn anzuhören deine Kommentare hören sich nach Sozialrechtler an.

Dieses ist unabhängig von Ausländern, gegen die ich überhaupt nichts habe, da mein Schwiegersohn selbst Ausländer ist.

Es ging lediglich um den ersten Satz von Ludwig und meiner Enttäuschung wegen der abgelehnten Rente. Zu faul zum Arbeiten bin ich wirklich nicht, denn ich kenne andere Menschen, die jegliche schwere Arbeit von sich weißen.

von
Oh weia

Würde Ihnen ja gerne Recht geben, aber leider liegen sie mit all Ihren Vermutungen falsch.

Aber ich gebe mal eine Vermutung ab, die garantiert zutrifft.

Sie haben die Schule damals nur von aussen gesehen.

Also das denkt man jedenfalls, wenn man Ihre Rechtschreibung/Grammatik sieht.

Hut ab!! Speziell die Benutzung der Kommata ist sensationell, wobei sensationell die höchstmögliche Untertreibung darstellt.

Aber sie haben mit Ihren Beiträgen, insbesondere mit dem letzten, eines erreicht. Ich nehme all meine Aussagen zurück, von manchen Menschen kann und darf man wirklich überhaupt nichts erwarten.
Da sind selbst einfachste Dinge eine unüberwindbare Hürde.

Das ist wirklich "krass".

Alles Gute wünsche ich Ihnen. Wenn es jemand brauchen kann, dann Sie.

Oh wei oh wei

von
Anstand

there my hairs stand up to the mountain