Ertragsanteil bei der Rente

von
Nicki

Es geht darum das mir noch Kindergelt zusteht jetzt habe ich dazu einefrage ich beziehe einen EM-Rente und laut information wird nur der Ertragsanteil von der Rente berechnet. Wie hoch ist der Ertagsanteil?

von
Schiko.

Fällt mir etwas schwer ihre ausführungen zu verstehen.Das
kindergeld hat mit der steuerberechnung nichts zu tun.

Ihre ansicht, dass bei einer EM-Rente die versteuerung zum
ertragsanteil erfolgt stimmt nicht. Für alle gesetzlichen renten
gilt ab dem jahre 2005 die versteuerung mit 50 %, jährlich
steigend für neurentner ab 2006.

Freigestellt von diesen steuerpflichtigen beträgen sind 7.664/
15328, led.vh. existenzminimum, der zu versteuernde betrag
ermassigt sich nochmals um ca. 10% aus der bruttorente für
beiträge kranken/pflegeversicherung etc.

Anders ausgedrückt, die freistellung 7664/ 15328 erhöht sich
um diese 10%..
Die ertragsanteilberechnung gilt für die privat/zusatzrenten, mass-
gebend das jeweilige lebensalter des betroffenen.

Mit 65 jahren 18% , mit 64 jahren 19%, mit 63 jahren 20%,
usw. als prozentsatz für die steuerpflicht.

Mit freundlichen Grüßen.

Experten-Antwort

Hallo Nicki,

grundsätzlich hat das Kindergeld keinen Einfluss auf die EM-Rente.
Anstelle der bisherigen Ertragsanteile werden jetzt Rentenfreibeträge für die Steuer festgestellt.
Bei Rentnern, deren Rente bereits vor dem 01.01.2005 begonnen hat, wird ein Rentenfreibetrag für die Steuer i.H.v. 50 % festgestellt. Bei jedem späteren Rentenbeginn verringert sich der Rentenfreibetrag bis 2020 pro Jahr um 2 %. D.h. bei einem Rentenbeginn beispielsweise im Jahr 2008 ergibt sich ein Rentenfreibetrag von 44 %.
Der restliche Rentenbetrag unterliegt der Steuerpflicht.