Erwerbsgemindert, aber Erwerbsminderungrente abgelehnt - fehlende Pflichtmonate

von
Hamburger Kobold

Liebe Leser,

Eine Erwerbsminderungsrente wurde wegen fehlender Pflichtbeiträge (5-Jahreszeitraum) abgelehnt, aber zugleich wurde die teilweise Erwerbsminderung beschieden.

Heute habe ich trotz teilweiser Erwerbsminderung lt. Rentenbescheid die Pflichtbeiträge zur vollen Erwerbsminderung erfüllt.

Die Erkrankung verschlimmert sich. Kann ich wegen derselben Erkrankung erneut einen Antrag auf jetzt volle Erwerbsminderung stellen oder ist der "Versicherungsfall" bereits eingetreten?

Danke für aussagekräftige Anworten im Voraus!

von
Schlaubi

Liegen denn jetzt die 36 Pflichtbeiträgge vor?

von
PeterT

Wenn die Rentenrelevanten Versicherungszeiten
( Pflichtzeiten ) erfüllt sind, kann ein Antrag auf volle EWMR gestellt werden. Auch bei gleicher Krankheit vorweg.

War bei mir auch so. Allerdings hatte ich vorweg schon 47 Jahre Beitragszeiten. Zuerst Halbe EWMR dann deutliche Verschlechterung der gleichen Krankheit, ..... Antrag auf volle gestellt. Ab zum Gutachter und volle EWMR wurde genehmigt.

von
Ursel

Solche Prozesse sind regelmäßig streitig. Im Normalfall ist das immer Eizelfall abhängig.
Auf der sicheren Seite bist du, wenn du quasi ein paar Jahre bewiesen hast ( zb durch rege Vollzeittätigkeit) das der Fall eben noch nicht eingetreten ist, sondern es sich jetzt um einen Neuantrag handelt.

von
DRV

Stellen Sie einen neuen Antrag auf Erwerbsminderungsrente.
Falls volle Erwerbsminderung vorliegt und sich ein neuer Leistungsfall ergibt, zu dem auch die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, kann sich auch ein Rentenanspruch ergeben.
Das werden Sie aber nur durch eine Antragstellung sicher erfahren.

Experten-Antwort

Den Ausführungen von "DRV" ist zuzustimmen.