Erwerbslosenrente und Gesund

von
Lienie

Halo ihr da draußen :-)

Mir ist ein Fall aus der Familie meiner Freundin zu Ohren gekommen. Und zwar handelt es sich um eine 46 Jährige Frau die keine Lust mehr hat zu arbeiten und jetzt die Erwerbslosenrente beantragen will.

Ist sowas überhaupt möglich?

lg lenie

Experten-Antwort

Die medizinischen Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung sind erfüllt, wenn Sie wegen Krankheit oder Behinderung nicht mehr mindestens sechs Stunden täglich arbeiten können, und zwar nicht nur in Ihrem, sondern in allen Berufen. Der Rentenversicherungsträger prüft dies anhand von ärztlichen Unterlagen. Eventuell werden weitere Gutachten erstellt. Anschließend wird das Leistungsvermögen festgestellt. Je nach dem, wie lange der Versicherte noch arbeiten kann, ist der Versicherte gegebenenfalls teilweise oder voll erwerbsgemindert oder es besteht kein Rentenanspruch.

von
-_-

Zitiert von: Lienie

Mir ist ein Fall aus der Familie meiner Freundin zu Ohren gekommen. Und zwar handelt es sich um eine 46 Jährige Frau, die keine Lust mehr hat zu arbeiten und jetzt die Erwerbslosenrente beantragen will.

Ist sowas überhaupt möglich?


Beantragen kann man alles Mögliche. Die Frage ist eher, ob ein Anspruch besteht und dem Antrag entsprochen wird.

Eine "Erwerbslosenrente" gibt es in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht. Sollten Sie die Rente wegen Erwerbsminderung meinen, gilt das vom Experten bereits dargelegte Verfahren, das versicherungsrechtliche und medizinische Voraussetzungen zur Bedingung hat.

Eine "Keinelustrente" für Erwerbslose wäre sicher ein echter Knüller und würde bei Erfolgsaussicht die Antragszahlen vermutlich explosionsartig ansteigen lassen! ;-)

von
Lenie

Hallo,

Danke für die Antworten :-)
Ist es denn Möglich die Rentenkasse so zu hinter gehen? Da muss es doch was geben was dieses verhindert oder nicht?

lg lenie

von
???

Die erste Hürde wäre, dass Antragsteller Unterlagen Ihrer behandelnden Ärzte vorlegen oder diese zumindest benennen müssen. Wer gesund ist, geht wohl kaum zum Arzt und wird hier auf das erste Problem stoßen. Dann gibt es in der Regel eine Begutachtung durch einen von der DRV bestimmten Arzt. Auch das sollte für einen reinen Simulanten schwierig werden. Allerdings ist kein System 100% sicher. Und so, wie es passiert, dass jemandem zu Unrecht die Rente abgelehnt wird, so kann auch die Rente zu Unrecht bewilligt werden. Da beschweren sich die Betroffenen nur nicht.
Im übrigen wäre ich mit solchen Behauptungen "hat keine Lust zum Arbeiten" sehr vorsichtig. Psychische Erkrankungen kann man von außen nicht erkennnen und stoßen vielleicht auch in der Familie Ihrer Freundin auf wenig Verständnis.