Erwerbsminderrente besser als Altersrente?

von
Gitt

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe Unterlagen zum Ausfüllen von der DRV erhalten und da sind mir bei ein paar Fragen hochgekommen. Evtl. wäre es besser gewesen, wenn ich früher den Antrag zur Umwandlung meiner vollen Erwerbsminderrente in Altersrente gestellt hätte.
Ich wurde geboren am 8.3.1954 und bin seit meiner Erkrankung ab 12/2006 volle Erwerbsminderrentnerin. Seit dem 10.1.2006 habe ich GdB 60.
Meine Erwerbsminderrente ist natürlich mit Abschlägen wegen des früheren Rentenbeginnes versehen. Bis zu meiner Erkrankung war ich voll berufstätig.
Durch den GdB von 60 % hätte ich doch abschlagsfrei früher in Altersrente gehen können? Ist dem so? Muss ich weiterhin die Abschläge in Kauf nehmen? Kann es sein, dass meine Altersrente höher ist als meine jetzige?
Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie meine Fragen beantworten würden.

von
W°lfgang

Zitiert von: Gitt
Ich wäre sehr dankbar, wenn Sie meine Fragen beantworten würden.

Hallo Gitt.

die Antworten zur deckungsgleichen Frage (nur ein paar Std. alt) finden Sie hier:

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/umwandlung-der-em-rente-in-regelrente.html

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Gitt,

auch bei der Altersrente, egal ob es sich um eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen oder um die Regelaltersrente handelt, werden die Abzüge aus der Erwerbsminderungsrente grundsätzlich weiterhin berücksichtigt.

Ob die Altersrente für schwerbehinderte Menschen höher ist als die bisherige Erwerbsminderungsrente kann nur durch eine Probeberechnung festgestellt werden. Dies können Sie sich in einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung ausrechnen lassen.