< content="">

Erwerbsminderung

von
Martina1

Hallo.

Ich halte demnächst ein Referat über das Thema Erwerbsminderung.

Ich brauche noch Infos aus welchen Gründen jemand eine (auch nur teilweise) Erwerbsminderung erhält.

Also wegen psychischen Krankheiten und körperlichen. Das ist ja klar. Aber gibt es vielleicht eine Statistik, die aufzeigt, welche genauen Krankheiten/Behinderungen am meisten zu einer Erwerbsminderung führen.

Danke schon im Voraus.

Gruß
Martina

von
Angelika

Hallo Martina,

ja, ich habe hier eine gefunden, die das aufsplittet.

http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_files/sozialpolitik-aktuell/_Politikfelder/Arbeitsbedingungen/Datensammlung/PDF-Dateien/abbV11.pdf

Lieber Gruss und viel Erfolg!

Angelika

von
Jonas

Morgen.

Vielleicht hilft Ihnen dieser Link

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/238700/publicationFile/62885/03_rv_in_zeitreihen.pdf

Hier wird die Rentenversicherung in Zeitreihen dargestellt.

U.a. werden hier auch die Zugänge bei Erwerbsminderungsrenten nach den Diagnosehauptgruppen aufgeführt.

Diese Aufstellung wird in regelmäßigen Abständen erstellt, so dass Sie sich auch die Entwicklung anschauen können, wenn Sie ältere Exemplare bekommen.

MfG

Jonas

von
Jonas

Oh. Überlesen.

Die Entwicklung steht sogar auch in dem Dokument.

MfG

Jonas

von
Heinerich

Evtl. hilft auch das Foschungsportal der DRV

www.forschung.deutsche-rentenversicherung.de

Viel Erfolg

Experten-Antwort

Hallo Martina1,

den gegebenen Antworten schließen wir uns an. Insbesondere bei den von Angelika und Jonas angegebenen Links, sollten Unterlagen für Ihr Referat zu finden sein.

von
August L.

Melde dich mal bei der DRV zu einem Besuch an.

Meines Wissens gibt es dort auch einen Besuchertag, wo das gemeine Volk die königlichen Räume der DRV besichtigen kann.

Dort sind in einem besonderen Raum eindrucksvolle Statistiken als Wandbehang zu sehen, die dir (wie auch dem interessierten Besucher) das Gewünschte umfänglich aufzeigen.

von
Anna Manthey

Also ich würde mal sagen Erwerbsminderung liegt immer dann vor, wenn ich was will und ich es nicht so kriege, wie ich es will. Dann ist nämlich der Erwerb gemindert.

Erwerbsminderung ist in erster Linie was Subjektives. Das bedeutet, daß die Erwerbsminderung bei Leuten, die den Hals nicht voll kriegen, ungleich höher anzusetzen ist, als bei bescheidenen Leuten.

GroKo dagegen ist nicht erwerbsgemindert. Allerdings ist seine Denkfähigkeit stark gemindert, die sich allerdings nicht auf seine Erwerbsfähigkeit auswirkt, weil diese Art der Erwerbsminderung von gewissen Seiten erwünscht ist.

Ich hoffe Martina, daß ich dir einige Anregungen für dein Referat geben konnte.