Erwerbsminderung Ablehnung

von
Minimaus46

Hallo,

Ich konnte wegen Krankheit und Chemo nicht mehr arbeiten
Und habe Erwerbsminderung beantragt. Ich dachte es geht befristet auf 2 Jahre durch bis es mir eventuell wieder besser geht. Leider würde es abgelehnt und es zieht sich schon mehrere Jahre.
Was wenn es mir irgendwann wieder viel besser geht und ich wieder arbeiten kann, also was passiert dann mit den verlorenen Jahren wo ich nichts bekommen habe?

von
W*lfgang

Zitiert von: Minimaus46
also was passiert dann mit den verlorenen Jahren wo ich nichts bekommen habe?
Minimaus46,

keine AU/Krankengeld, kein ALG/Nahtlosigkeit - zunächst keine Rentenzeiten, die die Lücken füllen würden. Ggf. können Sie über rein med. 'Atteste' die weitere Zeit der Krankheit nachweisen und so zur 'Lückenfüllenden' Rentenzeit machen.

Besprechen Sie das bitte mit der Beratungsstelle vor Ort, was 'Versicherungslücken' für Folgewirkungen haben können, wie Sie mit Nachweisen für die künftigen Rentenansprüche 'wertvoll' sein können – und das zeitnah/bis 31.03. wenigstens Terminabsprache ausmachen /persönliches Erscheinen auch danach - Hauptsache Sie sind im Terminkalender registriert.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Minimaus46,

leider ist es bei der Sachlage schwierig, Ihnen die richtige Auskunft zu geben, weil die Gegebenheiten des Einzelfalles nicht ausreichend bekannt sind.

Auch wir können Ihnen nur empfehlen, sich konkret beraten zu lassen.