Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit

von
Rükes

Kann bei Bewilligung einer Rente wegen Erwerbs-minderung bei Berufsunfähigkeit diese in eine Altersrente umgewandelt werden, wenn der Antragsteller bei Rentenbeginn 60 Jahre alt, 1949 geboren ist und mindestens 35 Beitragsjahre vorweisen kann? Erfolgt die Umwandlung automatisch oder nur auf Antrag und welche Abschläge sind bei einer Umwandlung hinzunehmen?

von
mal schaun

Das erfragen sie bitte bei Ihrer zuständigen und der für Sie regionalen Rentenversicherung

Es gibt immer noch 2 mal Deutschland, bitte nicht vergessen

Experten-Antwort

Eine Umwandlung kann erfolgen, sie erfolgt jedoch nur auf Antrag. Die Abschläge sind normalerweise die gleichen, wie in der bereits bewilligten Rente. Aufgrund des § 88 Abs. 1 SGB VI sind die persönlichen Entgeltpunkte besitzgeschützt. Eine Verringerung der Rente aufgrund der Abschläge ist somit nicht möglich.