Erwerbsminderung ohne vorherige Berufstätigkeit?

von
Audite!

Hallo,

meine Frau muss wegen chronischer, nicht heilbarer Erkankung ihr Studium abbrechen und ist nicht (voll) erwerbsfähig.
Ich bin selbständig.

Salopp und ahnungslos gefragt:
Hat sie irgendwelche Ansprüche? Auch bzgl. Krankenversicherung?

Danke!

von
Schade

die Antwort kommt ebenso salopp daher:

von nichts kommt nichts, wenn die Frau als Studentin bislang nie berufstätig war und keine Rentenbeiträge gezahlt hat, gibt es auch keine Rente!
Um das genau zu klären, suchen Sie eine Beratungsstelle der Rentenversicherung auf.

Und was die KV betrifft, fragen Sie bitte nach bei Ihrer Kasse und der Ihrer Frau.

von
helfende hand

Hallo "Audite!",

hat Ihre Frau vor oder während des Studiums Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt (z. B. auch Ausbildungszeiten usw.)? Handelt es sich bei der Erkrankung ggf. um einen Arbeitsunfall/Berufskrankheit?

Experten-Antwort

In der gesetzlichen Rentenversicherung können Renten wegen voller und teilweiser Erwerbsminderung gezahlt werden.

Neben den medizinischen Voraussetzungen muss der Betreffende grundsätzlich mindestens fünf Jahre Beiträge gezahlt haben und in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung drei Jahre Pflichtversicherung nachweisen können.
Die genannten Voraussetzungen können vorzeitig erfüllt werden, wenn die volle Erwerbsminderung vor Ablauf von sechs Jahren nach Beendigung einer Ausbildung eingetreten ist und in den letzten zwei Jahren vorher mindestens ein Jahr Pflichtbeiträge vorliegen.

Diesbezüglich ist eine kostenfreie Beratung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Ihrer Nähe empfehlenswert.

Hinsichtlich Ansprüche aus der Krankenversicherung wenden Sie sich bitte an die zuständige Krankenkasse.