Erwerbsminderungsrente

von
Pitti

Hallo !
Ich habe einen Gdb von 30 und
eine Gleichstellung vom Arbeitsamt ,
hat das für einen Antrag einer
EM-Rente irgentwelche Vorteile ?

DANKE !

von
arni

Der GdB hat nichts mit einer Erwerbsminderungsrente zu tun.

von
Emmi

Vorteile immer erst ab 50%

von
KSC

....und auch 50% oder gar 100% sagen nichts über eine Erwerbsminderung aus.

Ein querschnittsgelähmter Bürosachbearbeiter kann relativ normal arbeiten, wäre er Dachdecker, würde er querschnittsgelähmt sicher nicht mehr auf den Dächern rumturnen.

von
Pitti

[quote=181529]
Vorteile immer erst ab 50%
[/
quote]
Aber eine Gleichstellung ist
doch 50 % gleichgestellt
Nur kei Extraurlaub und keine
Behindertenrente .

von
Roi

Zitiert von: Pitti

[quote=181529]
Vorteile immer erst ab 50%
[/
quote]
Aber eine Gleichstellung ist
doch 50 % gleichgestellt
Nur kei Extraurlaub und keine
Behindertenrente .

Eine Gleichstellung bezieht sich immer nur auf das Arbeitsrecht, mit der Rentenversicherung hat das überhaupt nichts zu tun.

von
Querlinger

Zitiert von: KSC

....und auch 50% oder gar 100% sagen nichts über eine Erwerbsminderung aus.

Ein querschnittsgelähmter Bürosachbearbeiter kann relativ normal arbeiten, wäre er Dachdecker, würde er querschnittsgelähmt sicher nicht mehr auf den Dächern rumturnen.

Auch ein Dachdeckerdasein kann seine Vorteile haben.....

Experten-Antwort

Auch wenn ein GdB direkt mit dem Begriff der Erwerbsminderung nichts zu tun hat (hier wird ihr Leistungsvermögen eingestuft), sollten Sie die Angaben im Rentenantrag machen und gegebenenfalls den Bescheid vom Amt für soziale Angelegenheiten beilegen. Unter Umständen beeinflussen Ihre Behinderungen ja auch Ihr Leistungsvermögen.

von
Rosa

Ich würde an Ihrer Stelle auch den Bescheid mit beilegen. Bei mir wurde der Antrag auf EM-Rente durch die Feststellung des ÄD "Rückenschmerzen" begründen keinen Anspruch auf EM-Rente abgelehnt. Dann Widerspruch, auf den dann nur langsam etwas erfolgte und als ich den Feststellungsbescheid GdB (es lagen bei Versorgungsamt und RV die gleichen Unterlagen vor!!!) vorlegte, wurde man mit einmal aktiv?! Denn dort stehen Funktionsbehinderungen Gelenke, Wirbelsäule und Polyneuropathie u.s.w. die ich laut ärztlichen Dienst der RV überhaupt nicht habe.
Also alles mit vorbringen was vorliegt.