Erwerbsminderungsrente

von
Gabriel

Betreff: Volle Erwerbsminderungsrente Ich habe nur eine Frage. Wieso verweigert mir die Deutsche Rentenversicherung trotz Begutachtung der Ärzte der Rentenversicherung im Gutachten Aug. 2014 eine volle Erwerbsminderungsrente. Gutachten: Leistungsvermögen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt unter 3 Stunden, hinzu kommt noch das Sozialmedizinische Gutachten mit vielen Einschränkungen. Mein Behinderungsgrat beträgt GdB 50

von
???

Wenn das alles so stimmt, können nur die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sein. Was steht denn in Ihrem Bescheid?

von
Römer

Schreiben Sie doch mal kurz was sie beruflich in den letzten 5 Jahren gemacht haben. Haben sie Beiträge gezahlt zur Rentenversicherung? Ist wichtig zu wissen. Sind sie arbeitslos? Bekommen Sie ALG I oder ALG II? Vielleicht haben Sie nicht genügend Beiträge gezahlt. Denn normalerweise werden Begutachtungen nur in Ausnahmefällen (z.B. Prf. Anspruch Grundsicherung) durchgeführt, ohne Aussicht auf Erfolg. Wie ist denn die Ablehnung begründet. Zitieren Sie doch mal.

Experten-Antwort

Hallo Gabriel,

aus dem Rentenbescheid geht hervor, warum der Rentenantrag abgelehnt wurde. Der Antrag kann wegen des Fehlens von versicherungsrechtlichen Voraussetzungen oder aus medizinischen Gründen abgelehnt werden. Wenn die Ablehnung versicherungsrechtlich begründet wurde (z.B. weil zu wenige anrechenbare Pflichtbeitragszeiten in den letzten 5 Jahren vor Eintritt des Leistungsfalles vorhanden sind) ist es unerheblich, ob die medizinischen Voraussetzungen für die Gewährung der Erwerbsminderungsrente erfüllt wären. Es ist also möglich, dass eine Erwerbsminderung festgestellt wird bzw. vorliegt, aber aufgrund fehlender versicherungsrechtlicher Voraussetzungen eine Renten nicht gewährt werden kann. Wir empfehlen Ihnen zur Abklärung Ihrer Situation vorsorglich einen Termin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle zu vereinbaren.