Erwerbsminderungsrente

von
Joachim B.

Guten Tag,

Eine Bekannte hatte ende 2015 eine Hirnblutung und ist seitdem halbseitig gelähmt. Sie hat Pflegestufe 2 und einen Schwerbehinderungsausweiß.
Sie hat bis jetzt nicht gearbeitet, da sie ihre 5 Kinder erzogen hat.
1. Kind Geburtsjahr 13.07.1990
2. Kind Geburtsjahr 15.02.1992
3. Kind Geburtsjahr 07.03.1996
4. Kind Geburtsjahr 01.05.1997
5. Kind Geburtsjahr 21.12.2001

Wie werden ihr die Kindererziehungszeiten und Kinderberücksichtigungszeiten für die erwerbsminderungsrente angerechnet oder ob sie überhaupt anrecht hätte?
Und könnte eine Pflichtbeitragszahlung von 3 Jahren innerhalb des Zeitraums von 5 Jahren vor Eintritt einer Erwerbsminderung verlängert werden, sodass sie anrecht hätte?

Mit freundlichen Grüßen
Peter

Experten-Antwort

Hallo Joachim B.,

bei einem angenommenen Eintritt der Erwerbsminderung in 12/2015 sehe ich die Voraussetzungen für die EM-Rente nicht erfüllt. Der maßgebliche 5-Jahreszeitraum würde zunächst rückwärts bis 12/2010 reichen. Darin liegt zwar ein Jahr mit Berücksichtigungszeiten, welches den Zeitraum in die Vergangenheit verlängert, aber eben auch 4 Jahre ohne jede Beitragszahlung oder Verlängerungstatbestände. Die Voraussetzung 3 Jahre Pflichtbeiträge in den letzten 5 Jahren lässt sich damit nicht erreichen. Die eigentlich anrechenbaren Pflichtbeitragszeiten für die Kindererziehungszeiten (insgesamt immerhin 14 Jahre) sind zu weit vom Eintritt der EM entfernt.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.