Erwerbsminderungsrente

von
Andrea Singendonk

hallo,

habe meinen antrag zur erwerbsminderungsrente im november 15 eingereicht, wie lange dauert eine bearbeitung ungefähr?
lg andrea

Experten-Antwort

Hallo, Andrea,

zur Beantwortung Ihrer Frage kann hier niemand eine konkrete Antwort erteilen. Sie sollten nach der Antragstellung eine Mitteilung erhalten haben, aus der hervor geht, dass der Antrag eingegangen ist. auf diesem Schreiben sollte die Telefonnummer des zuständigen Sachbearbeiters enthalten sein. Dieser wird Ihnen sagen können, wie weit der momentane Sachstand der Antragsbearbeitung lautet. Sollte die TelNr. nicht auf dem Eingangsschreiben vermerkt sein, können Sie telefonisch über die Telefonzentrale unter Angabe der Rentenversicherungsnummer den Sachbearbeiter erreichen.

von
Nahla

Ein paar Monate können es schon sein. Schließlich muss der Antrag geprüft werden, möglicherweise sind Anfragen bei behandelnden Ärzten notwendig, vielleicht müssen Sie auch noch zu einem Gutachter, vielleicht wird auch geprüft, ob eine Reha-Maßnahme notwendig wird.

Wenn Sie bislang überhaupt noch nichts von der DRV bezüglich Ihres Antrages gehört haben, dann stellen Sie doch kurz eine schriftliche Sachstandsanfrage.

von
W*lfgang

Zitiert von: Andrea Singendonk
erwerbsminderungsrente im november 15 eingereicht
Andrea Singendonk,

ja nach DRV können da auch schon 12 Monate ohne jegliche Benachrichtigung ins Land gehen - je nachdem, wie der örtliche med. Dienst aus/belastet ist. Meine Wissen betrifft das aber nur Regionalträger, die DRV Bund ist da erfahrungsgemäß etwas zügiger in der Entscheidung.

Gruß
w.

von
Gauß

Zitiert von: W*lfgang

[quote=251189]erwerbsminderungsrente im november 15 eingereicht
Andrea Singendonk,

ja nach DRV können da auch schon 12 Monate ohne jegliche Benachrichtigung ins Land gehen - je nachdem, wie der örtliche med. Dienst aus/belastet ist. Meine Wissen betrifft das aber nur Regionalträger, die DRV Bund ist da erfahrungsgemäß etwas zügiger in der Entscheidung.

Hallo, W*lfgang,
im Benchmarking-Vergleich (Erledigung Rente wegen Erwerbsminderung) des ersten Quartals 2016 lag die Deutsche Rentenversicherung mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 138 Tg im hinteren Feld aller Rentenversicherungsträger. Die kürzeste durchschnittliche Laufzeit betrug 86 Tg. Im Vgl. "Erledigung aller Altersrenten" war dies genauso. DRV Bund Laufzeit 47 Tg - bester Wert im Vergleich 38 Tg.
Nun kommt sicherlich gleich der Zusatz: "Trau keiner Statistik.... blablabla.... !" Aber, warum sollte gerade nur der Bundesträger dort dann die Ausnahme darstellen?

von
Gauß

Ergänzung: ...lag die Deutsche Rentenversicherung BUND....

von
Louise

Zitiert von: Gauß

Zitiert von: W*lfgang

[quote=251189]erwerbsminderungsrente im november 15 eingereicht
Andrea Singendonk,

ja nach DRV können da auch schon 12 Monate ohne jegliche Benachrichtigung ins Land gehen - je nachdem, wie der örtliche med. Dienst aus/belastet ist. Meine Wissen betrifft das aber nur Regionalträger, die DRV Bund ist da erfahrungsgemäß etwas zügiger in der Entscheidung.

Hallo, W*lfgang,
im Benchmarking-Vergleich (Erledigung Rente wegen Erwerbsminderung) des ersten Quartals 2016 lag die Deutsche Rentenversicherung mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 138 Tg im hinteren Feld aller Rentenversicherungsträger. Die kürzeste durchschnittliche Laufzeit betrug 86 Tg. Im Vgl. "Erledigung aller Altersrenten" war dies genauso. DRV Bund Laufzeit 47 Tg - bester Wert im Vergleich 38 Tg.
Nun kommt sicherlich gleich der Zusatz: "Trau keiner Statistik.... blablabla.... !" Aber, warum sollte gerade nur der Bundesträger dort dann die Ausnahme darstellen?


Hallo Experten,
es wird an verschiedenen Stellen von EMR-Verfahrensdauern von .. bis ..gesprochen. Ist damit die Gesamtdauer ab Antragstellung gemeint oder die Bearbeitungszeit nach Eingang aller Befunde und des Gutachtens, d.h. die Bearbeitungszeit des medizinischen Dienstes im engeren Sinne?