Erwerbsminderungsrente

von
Monka

Hallo, hoffe ich nerve nicht , wollte aber doch noch mal fragen wegen EWMRente Bin bald 60 Jahre alt, 50% schwerbehindert (unbefristet) und erhalte seit 8Jahren Rente wegen voller Erwerbsminderung. Habe ich Nachteile wenn ich die EWMRente in Altersrente umwandle ,geht das irgendwann automatisch, oder ist es egal. Ich würde mich über eine leicht verständliche Antwort freuen .

Experten-Antwort

Punkt 1: Spätestens vor Erreichen der Regelaltersgrenze werden Sie von der Rentenversicherung angeschrieben, sodass dann spätestens die Erwerbsminderungsrente in eine Altersrente umgewandelt wird.

Punkt 2: Wenn Sie nach dem Eintritt des medizinischen Leistungsfalles (das Datum steht im Erwerbsminderungsrentenbescheid) rentenechtliche Zeiten zurückgelegt haben, könnte es sein, dass eine vorgezogene Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze dafür sorgt, dass sich die an Sie zu zahlende Altersrente erhöht. Ob dies so ist und Sie einen Antrag auf Umwandlung in eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen beantragen sollten, ist bei einem Beratungsgespräch bei der Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträger zu klären.

von
Klaus-Peter

Ergänzend wäre noch zu erwähnen, das auch eine unbefr. EM-Rente jederzeit wieder aberkannt werden kann sofern die med. Voraussetzungen zu dessen Bezug ( also Besserung bzw. Wiederherstellung der Erwerbsfähiigkeit ) nicht mehr vorliegen. Erst bei Umwandlung in einer Altersrente ist die Rente dann zu 100% sicher und kann nicht mehr entfallen. Insofern ist es alleine aus diesem Grunde schon sehr sinnvoll die EM-Rente so schnell wie möglich in eine Altersrente ( bei ihnen dann in die Rente für Schwerbehinderte ) umwandeln zu lassen. Dies erfolgt aber nur auf Antrag und geht nicht automatisch.

Sie sehen also, das Sie keinerlei Nachteile haben sondern durch eine frühzeitige Umwandlung der EM-Rente in eine Altersrente nur Vorteile.

von
Monka

vielen Dank für die Antworten