< content="">

Erwerbsminderungsrente?

von
Bisa

Hallo zusammen,
Kurz zu meiner Person, das macht die Antwort auf meine Frage sicher einfacher.
Ich bin 25Jahre alt und seid Oktober 2009 krank geschrieben, wegen Depressionen und Panikattacken.
Ich befinde mich in einem ruhenden Arbeitsverhältniss.(Unternehmensangehörigkeit seid 2005, 3 Jahre Ausbildung und von Juni 08 bis Oktober 09 in Vollzeit) Ich habe nach beginn meiner Erkrankung die 6 Wochen weiterhin Lohn bekommen, darauf hin Krankengeld und jetzt bis zum 02.07 Arbeitslosengeld 1 nach der Nahtlosigkeitsvereinbahrung.
Zahlungen kann ich vom JobCenter nicht erwarten, da mein Lebensgefährte zu viel verdient.
Um wieder gesund zu werden befinde ich mich seid beginn meiner Erkrankung in psychologischer Behandlung und habe Anfang des Jahres eine Tagesklinik für zwei Monate besucht.
Jetzt meine Frage ist es mir möglich eine befristete Erwerbsminderungsrente zu beantragen und wenn ja wie, welche anderen Möglichkeiten habe ich noch?

von
Jockel

Hallo Bisa,
ja, eine Rente wegen Erwerbsminderung können Sie beantragen und die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen dafür, müssten nach Ihren Schilderungen, auch erfüllt sein.
Hierzu wenden Sie sich am Besten an eine Auskunfts- und Beratungsstelle in Ihrer Nähe.
Ausser der Rente ( es wäre ja erstmal noch zu klären, ob Sie aus medizinischer Sicht erwerbsgemindert sind ) kämen auch noch Leistungen aus dem Bereich Rehabilitation in Frage. Auch hier kann Ihnen in der Auskunfts- und Beratungsstelle kompetent und umfassend Rat gegeben werden. Vereinbaren Sie am besten telefonisch einen Termin.

von
Hanni

Jockels Auskunft ist korrekt.
Aber ich würde vorher oder zumindest parallel auch Ärzte und Therapeuten fragen, ob sie in diesem Fall Chancen sehen.

Experten-Antwort

Die Rente wegen Erwerbsminderung kann von Ihnen beantragt werden. Eine zeitliche Befristung hängt dann auch von der ärztlichen Beurteilung ab. Gegebenfalls kann aber auch (vorrangig) eine entsprechende Rehabilitationsmaßnahme in Frage kommen/angezeigt sein. Die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung können und werden Ihnen sowohl bei der Antragstellung bzw. bei der Klärung weiterer Fragen behilflich sein.