erwerbsminderungsrente

von
janine eisermann

hallo.ich habe seit ich 16 bin scoliose und wurde am rücken operiert.ich habe jetzt 2 Stangen drin.ich darf mich nicht bücken,schwer tragen oder heben.ich soll nur ein drittel der Arbeitszeit sitzen,stehen und laufen.dazu kommt noch das ich seit 2 jahren schwer deprssionen habe.ich habe einen schwerbehinderten ausweis mit denn grad von 50%.ich bin jetzt 26 jahre alt und habe keine Ausbildung gemacht.ich beziehe jetzt harzt vier und bin momentan in einer massnahme.da wollte ich fragen ob ich einen antrag au erwerbminderungsrente stellen kann oder soll?

von
Römer

Einen EM-Antrag können Sie zwar imemr stellen, nur ob dieser genehmigt wird steht auf neinem anderem Blatt.
50% Schwerbdehring hat keine Bedeutung in der Entscheidung zur EM-Rente.

Aber erstmal einmal müssen Sie die versciehrunbgsrecjhtlichen Vorrausetzungen zum Bezug eienr EM-Rente dazu erfüllen und dad drüfte es ihrer " Erwerbsbiografie " - nach ja faktisch wohl gar nicht vorhanden ist - schlecht aussehen. Dann wird der Antrag gleich abgelehnt .

" Die Erwerbsminderungsrente wird erst nach einer Wartezeit ausgezahlt. Voraussetzung für die Zahlung des gesetzlichen Rententrägers ist also, dass eine bestimmte Mindestzahl von Monaten Beiträge entrichtet worden sind. Die allgemeine Wartezeit für die Erwerbsminderungsrente beläuft sich auf fünf Jahre. Es müssen also 60 Kalendermonate Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt worden sein. Auf die allgemeine Wartezeit werden auch Kindererziehungszeiten und Wehr- oder Zivildienst und Ersatzzeiten angerechnet.

Dazu tritt die versicherungsrechtliche Voraussetzung, dass in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens drei Jahre lang Pflichtbeiträge gezahlt worden sein. Zu den Pflichtbeitragszeiten zählen Zeiten mit einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit oder Berufsausbildung sowie die Zeit des Wehr- oder Zivildienstes sowie die Zeiten der Kindererziehung in den ersten drei Jahren."

Wenn Sie keine Ausbildung etc. gemacht haben und damit nie in die RV eingezahlt haben wird es alleina daran dann schon scheitern. Da speilt dann die med. Seite der Merdaille gar keine Rolle mehr. Und alleine wegen einer Skoliose werden Sie sicher keine EM-Rente bekommen. Wegen schweren Depressionen sind die Chacne schon erheblich höher. Aber das würde dann eben in irhem Einzelfall pwer Gutachter geprüft und dann entschieden.

Ausserdem wäre ihre zu erwartende EM-Rente sicher nicht sehr hoch ( da Sie ja wenig einbezahlt haben ) . Ob eine EM-Rente also überhaupt aus dem Grunde erstrebenswert für sein sollte wage ich mal zu bezwiefeln. Machen Sie endlich eine Ausbildung ( überall werden Lehrlinge ja gesucht !! ) und bestreiten Sier dann ihren Lebensunterhalt mirt Arbeit selber. Das ist das beste für Sie. Hartz mit 26 und ein Leben lang sollte nicht ihr Ziel sein.

http://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Themen/Soziales/Renten/Erwerbsminderungsrente/Erwerbsminderungsrente.html

http://www.cecu.de/erwerbsminderungsrente-wartezeiten.html

von
-

Guten Tag,

Ihre Frage, ob Sie einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen können bzw. sogar sollen, kann an dieser Stelle nicht beantwortet werden.

Die Entscheidungsfindung ist m.E. davon abhängig, wie hoch eine eventuelle Erwerbsminderungsrente wäre und wie Sie persönlich Ihre zukünftige Lebenssituation einschätzen.

Ich möchte Ihnen der einfachheitshalber ein persönliches Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle der Rentenversicherung in Ihrer Nähe an Herz legen.

Mit freundlichen Grüßen