< content="">

Erwerbsminderungsrente

von
Elke Pf.

Meime Freundin, 60 J., hat eine Reha gemacht und daraufhin hat die Rentenversicherung ihr nun mitgeteilt, einen Rentenantrag wegen Erwerbsminderungsrente zu stellen. Andererseits hatte sie auch einen Antrag auf GdB gestellt, wo das Ergebnis noch aussteht.
Wenn sie den Rentenantrag nun in Kürze stellt, sind die Abzüge sehr hoch.
Kann sie den Rentenantrag auch innerhalb der gesetzlichen Frist zurückiehen und den Rentenantrag zu einem späteren Zeitpunkt stellen, wenn ein Schwerbehinderungsrad festgestellt wurde?
Frist noch zurückziehen.

von
KSC

Ihre Freundin soll sich individuell beraten lassen.

Die Frage ist, ob sie überhaupt frei disponieren kann oder nicht, weil sie von der Krankenkasse zum Rehaantrag aufgefordert wurde?

Sofern Sie 35 Jahre aufweist hätte übrigens die Altersrente für Schwerbehinderte die gleichen Abschläge wie eine EM Rente, sofern beide Renten zur gleichen Zeit beginnen, z.B. 10,8% bei Rentenbeginn mit 60.

So gesehen ist es vielleicht relativ egal, wie die Entscheidung ausfällt.

Experten-Antwort

Auch ich rate Ihnen direkt beim RV Träger nachzufragen, welche Rentenarten möglich sind und wie hoch die Abschläge jeweils sind.

Falls Sie Alternativen haben, können Sie sich für die finanziell günstigste entscheiden.