Erwerbsminderungsrente

von
Christiane Hermann-Paape

Guten Tag!
Bin vor 4 Monaten im LW-Bereich mit 8 Schrauben versteift worden. Vor 4 Wochen stellte sich heraus, daß eine Schraube nicht
richtig gesetzt wurde und weiterhin auf einen Nerv drückt. (gemessen bei Neurologe) Kurz vor der OP habe ich Widerspruch gegen die
nicht genehmigte Minderungsrente eingelegt.und nun kam wieder eine Absage,wie kann denn so etwas sein. Bin an der Bandscheibe schon 2010 operiert worden. und habe auch schon 2 x die Schulter operiert bekommen, mit der rechten nach 2. OP starke Bewegungsdefizite. Ich möchte doch nicht die ganze Rente, doch nur solange bis ich wieder hergestellt bin. Wie ann denn so etwas sein.
MFG
Hermann-Paape

von Experte/in Experten-Antwort

Sehr geehrte Frau Hermann-Paape,

leider kann in diesem Forum keine medizinische Aussage getroffen werden.
Wie Sie schreiben wurde Ihr Widerspruch gegen die Ablehnung einer Erwerbsminderungsrente zurückgewiesen. Sie haben jetzt die Möglichkeit, fristgerecht Klage gegen diesen ablehnenden Bescheid beim Sozialgericht einzulegen. Im Klageverfahren wird durch Gutachter ein erneutes Bild bezüglich Ihres Gesundheitszustandes erstellt. Vielleicht können dann andere Feststellungen getroffen werden, die eine Rentengewährung ermöglichen.
Das Klageverfahren ist für Sie kostenfrei.