Erwerbsminderungsrente eAntrag wieviel Std. av?

von
Lupo

Im eAntrag für die Erwerbsminderungsrente soll ich angeben, wie ich meine eigene Arbeitsfähigkeit in Stunden einschätze. Die Angabe -unter 3 Stunden- ist nicht möglich.
Was giebe ich da an? Was ist der Zweck dieser Angabe? Da ich z.Zt. krankgeschrieben bin, muss ich eigentlich 0 angeben.

von
Knut Rassmussen

... die mit der Frage direkt darüber zu tun hat.

Können Sie gar nicht mehr arbeiten: keine
und 0

Trauen Sie sich Eishockeybundestrainer mit 7 Stunden zu: Eishockeybundestrainer und 7

(Es gehen im Stundenfeld eben nur numerische Zeichen, also leider nicht > oder <)

Das hat nichts mit der Krankschreibung zu tun.

Krankschreibung = nicht im aktuellen Beruf arbeiten können
Erwerbsminderung = in allen Berufen nicht arbeiten können

von
Knut Rassmussen

Nutzen Sie eAntrag mit oder ohne Signaturkarte?

Wie lange haben Sie insgesamt für die Eingabe aller Daten gebraucht?

von
W*lfgang

Zitiert von: Knut Rassmussen

Wie lange haben Sie insgesamt für die Eingabe aller Daten gebraucht?

...das würde mich auch interessieren :-)

Ansonsten "0" in das Feld zur Stundenzahl - ist eh wurscht, was man/der/die Versicherte da einträgt ...immerhin geht es um den Antrag auf EM-Rente! Was medizinischerseits von der eigenen Selbsteinschätzung da eingetragen wird, sollte eben der med. Dienst davon völlig unabhängig feststellen können.

Gruß
w.

von
Lupo

ich bin noch dabei, mache das immer stundenweise. Die Antwortzeiten sind schlecht. Ansonten komme ich aber bisher damit zurecht.
Ohne Signaturkarte.

von
W*lfgang

Zitiert von: Lupo

ich bin noch dabei, mache das immer stundenweise.

Hallo Lupo,

wie wäre es, die nächste Beratungsstelle aufzusuchen, die erledigt das in ein 'paar' Minuten - oder kommt sogar nach Absprache ins Haus und nimmt den Antrag zusammen mit Ihnen auf.

Ich weiß, der Ergeiz ...vielleicht aber auch mit 'Barrieren' versehen und dieses Angebot nutzen wollend (dafür ist es ja da!)

Wenn Sie weitere Hilfen zu den Fragen benötigen, fragen Sie gerne nach.

Gruß
w.

von
KSC

na ja, ein paar Minuten - so 30 bis 45 sind es schon beim EM Antrag. Aber auch ich denke, dass es günstiger ist das über DRV oder die Gemeinde zu versuchen.

Das mit dem eAntrag als Versichertenversion, dauert ja schon bei ner popeligen Kontenklärung ewig....ist für mich keine vernünftige Alternative.

von
Lupo

also nach 20:30 geht nichts mehr bei der Eingabe. Ständige Abbrüche.
Dass der Antrag in ein -paar Minuten- bei der Antragsstelle gestellt werden kann, kann ich nicht glauben. Da müsste ich ja ständig hin und her fahren, wenn mir die geforderten Daten fehlen.

von
Stefannn

eAntrag ist halt für Menschen die nicht sehr mobil sind ein Weg den Antrag auszufüllen.

Allen anderen ist tatsächlich die Antragsaufnahme bei der Rentenversicherung oder bei der Gemeinde zu empfehlen (meiner Meinung nach).

von
W*lfgang

Zitiert von: KSC

na ja, ein paar Minuten - so 30 bis 45 sind es schon beim EM Antrag.

Hallo KSC,

es geht 'nur' um den Weitergewährungsantrag - V120 (hoffentlich die richtige Nr. im Kopf) ...das ein kompletter EM-Antrag nen halben Vormittag kosten kann ist klar.

> Lupo
> also nach 20:30 geht nichts mehr bei der Eingabe.

Das wird die DRV-IT zu klären haben, warum deren Server dann (vielleicht wegen Wartungsarbeiten) die Zugriffe extrem verlangsamen und das System für den Nutzer ad absurdum führen ...schreiben Sie eine massive Beschwerde an den Vorstand Ihrer DRV !!

> Dass der Antrag in ein -paar Minuten- bei der Antragsstelle gestellt werden kann, kann ich nicht glauben. Da müsste ich ja ständig hin und her fahren, wenn mir die geforderten Daten fehlen.

Hier sehen Sie den Fragebogen im Original, da muss wirklich nicht viel rein, was man mit sich trägt und auszufüllen hat:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/55002/publicationFile/12208/R0120.pdf

Gruß
w.
(PS: Formulare - Gesamtübersichten zeigt schon den ganzen Tag eine leere Seite:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/de/Inhalt/04_Formulare_Publikationen/01_formulare/gesamtuebersicht_formulare/_DRV_Gesamtuebersicht_R.html?nn=49992 )

Experten-Antwort

Hallo Lupo,
mit dieser Angabe wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Aussagen über Ihre persönliche Sicht des Restleistungsvermögens zu treffen. Wenn Sie der Meinung sind, keine Arbeiten mehr verrichten zu können, geben Sie "0" an.