< content="">

Erwerbsminderungsrente für von Geburt an schwerbehinderte Menschen

von
Christel

Meine Betreute ist von Geburt an schwerstbehindert und Rollstuhlfahrerin. Sie absolvierte in einer geschützten Werkstatt eine Schulausbildung ohne Geldleistungen bis zu ohrem 20. Lebensjahr. Zählen diese 3 Jahre bei der erforderlichen Wartezeit von 20 Jahren für Ihre Erwerbsminderungsrente mit? Sie sind nicht als Pflichtbeitragszeit gekennzeichnet.

von
W*lfgang

Hallo Christel,

eine rein schulische Ausbildung ist Anrechnungszeit und kann daher nicht zu den 20 Jahren Beitragszeiten mitzählen, die im Rahmen der Sonderregelung nach §§ 50, 51 SGB 6 für die 20 Jahren Voraussetzung sind - bei bereits eingetretener EM.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Christel,

weil Ihre Betreute offensichtlich nicht in der WfbM tätig ist, sondern eine schulische Ausbildung ohne Leistung absolviert, gehört sie nicht zu den versicherten Beschäftigten. Da sie in dieser Zeit keine Beitragszeiten zurücklegt, kann ihr die Zeit nicht auf die 20jähige Wartezeit angerechnet werden.