Erwerbsminderungsrente oder Schwerbeh. rente

von
benkert bernhard

Hallo, ich bin am 15.01.1954 geboren, habe seit 2013 GdB 50 unbefristet und über 40 Vers.jahren, da ich zur Zeit noch im Arbeitslosengeldbezug bin, möchte ich gerne wissen, falls ich im Mai 2015 in Rente gehen würde, ob bei Rente wegen Erwerbsminderung ab Mai 2015 die selben Abzüge wie bei einer Rente wegen Schwerbehinderung sind. Bekannte haben mir erzählt dass Rente wegen Erwerbsminderung ab Mai einen geringeren Zuschlag hätten, als Rente wegen Schwerbehinderung ab Mai 2015. Für eine Antwort sage ich bereits im voraus Danke. Bernhard Benkert

von
W*lfgang

Hallo benkert bernhard,

die Altersrente für schwer behinderte Menschen hätte bei Rentenbeginn ab 01.05.2015 noch einen Abschlag von 8,7 %, eine EM-Rente noch 6,9 % sowie eine längere Versicherungszeit/Zurechnungszeit (ZZ) bis zum 62. Lbj.

Ob die EM-Rente zum 01.05.2015 tatsächlich zu einer höheren Rente führt, das wissen nur die 'Götter in weiß', wo der med. Rentenfall/EM festgelegt wird und damit dieser Abschlag für diese Rente. Plötzlich ist das vor dem 01.07.2014 und/oder auch deutlich früher, schwups ist ein Abschlag von 10,8 % möglich, der ggf. noch durch die – wegen verspäteter Antragstellung – um die paar Monate längere ZZ bis 62 kompensiert werden könnte.

Tipp: einfach 2 Hochrechnungen mit fiktiven Entgelten (keine Kurzauskünfte, da fehlt die Restzeit bis Rentenbeginn, daher wertlos) für beide Rentenarten zum Beginn 01.05.2015 von der nächsten Beratungsstelle abholen und vergleichen.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Guten Tag Herr Bernert,

damit alle Aspekte für den frühestmöglichen, aber auch den günstigsten Rentenbeginn berücksichtigt werden können, empfehle ich Ihnen, sich bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung beraten zu lassen.

Sie können aber auch bei Ihrem Rentenversicherungsträger die gewünschten Rentenauskünfte anfordern und sich bei Bedarf anschließend noch beraten lassen.

Mit freundlichen Grüßen