Erwerbsminderungsrente und betriebliche Altersvorsorge

von
Petra

Guten Tag,

es geht um ein betriebliches Versorgungswerk, das Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenrenten "im Sinne der gesetzlichen Rentenversicherung" beurteilt. Der Betroffene hat bereits seit Januar 2006 Anspruch auf eine teilweise Erwerbsminderungsrente mit 10,8 % Abschlag wg. Bezug mit 60 Jahren. Die Betriebsrente hat ein festes Rentenalter von 65 Jahren mit Abschlägen von 0,5 % für jeden Monat vorzeitigen Bezug. Folgende Konstellationen:
A. Beanspruchung der Betriebsrente mit 63 Jahren
Die gesetzl. Erwerbsminderungsrente wird mit 63 ohne Abschläge gezahlt, sofern dann immer noch eine Teilrente vorliegt allerdings auch nur der halbe Betrag? Die Betriebsrente in Analogie zur gesetzl. Regelung würde zwar auch ohne Abschläge, aber nur in der halben Höhe gewährt?
B. Betriebsrente früher als 63
Abschläge in Abhängigkeit vom Eintrittsalter sowie halber Betrag, weil Teilrente?

Vielen Dank

von Experte/in Experten-Antwort

Zunächst einmal weisen wir darauf hin, dass wir Anfragen hinsichtlich Leistungen eines betrieblichen Versorgungswerkes nicht beantworten können. Dazu wenden Sie sich bitte direkt an diesen Träger der betrieblichen Altersvorsorge.

Eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bedeutet in der Regel, dass die Rente nur teilweise, nämlich zur Hälfte gezahlt wird. Sofern sich der Gesundheitszustand verschlechtert, hat der Betroffene die Möglichkeit einen Antrag auf Gewährung einer vollen Erwerbsminderungsrente stellen. Nach Vollendung des 60. Lebensjahr und Vorliegen der entsprechenden versicherungsrechtlichen Voraussetzungen besteht zudem die Möglichkeit eine Altersrente wegen Schwerbehinderung, Vorliegen einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit nach dem am 31.12.2000 geltenden Recht zu beantragen. Auch in diesem Fall käme der Betroffene in den Genuss einer Vollrente.

Sofern Sie weitere oder konkretere Auskünfte wünschen, empfehlen wir Ihnen bei der nächst gelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle einen Termin zu vereinbaren, damit Sie individuell beraten werden können. Die Ihrem Wohnort nächst gelegene Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Service/Beratungsstellen" ermitteln.