Erwerbsminderungsrente und Ehrenamt

von
Mike Omund

Hallo,

ich erhalte 1.379,00 Euro Erwerbsminderungsrente. Da das Geld hinten und vorne nicht reicht (Miete 650 Euro, Leasing BMW 399 Euro usw..) arbeite ich bei einem Sozialdienst ehrenamtlich und mache so um die 300 Euro im Monat "unter der Hand". Ist das ok? Oder könnte das Ärger geben?

von
EM-Rentner

Befinde mich in gleicher Konstellation, kenne daher das Problem.

Leider gibt es bei der DRV kein "unter der Hand" - auch für Ehrenämter gelten Grenzen : siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenamt.

Unabhängig davon scheint mir der Satz von 300,- € pro Monat eher unkritisch zu sein, da im schlimmsten Fall Ihr Ehrenamt als "Tätigkeit" eingestuft wird - im Sinne von abhängiger Beschäftigung, dann gelten zusätzlich zur Bezahlung noch die 3h (volle EM-Rente) oder 6h (teilweise EM-Rente) Grenzen pro Tag - diese müssen Sie dann auch einhalten.

Was ich Ihnen wirklich nicht raten würde, ist "unter der Hand" was zu machen - das kommt irgendwann raus, sei es auch durch "verpetzen" von Neidern. Dann kriegen Sie den Ärger nachträglich, was die DRV gar nicht mag. Schildern Sie der DRV die Situation und warten ab, was die Damen und Herren der DRV dann daraus machen.

Das Risiko bei Ehrlichkeit ist allerdings, dass man ggf. Ihre Rentenberechtigung überprüfen wird - darauf möchte ich hingewiesen haben.

Noch ein Rat aus eigener Erfahrung : langfristig hilt nur ein nachhaltiges Senken der Kosten, alles andere taugt nix. Hab ich alles durch - aus den von Ihnen genannten Gründen.

von
Billi

Ach , ja..es ist mal wieder Wochenende ;-)

von
Max

Zitiert von: Mike Omund

Hallo,

ich erhalte 1.379,00 Euro Erwerbsminderungsrente. Da das Geld hinten und vorne nicht reicht (Miete 650 Euro, Leasing BMW 399 Euro usw..) arbeite ich bei einem Sozialdienst ehrenamtlich und mache so um die 300 Euro im Monat "unter der Hand". Ist das ok? Oder könnte das Ärger geben?

Hallo!

Aber sonst gehts Ihnen gut!

Ihre Probleme möchte mal der Normalo EM-Renter!

Dann ist ja alles bestens!

Max