Erwerbsminderungsrente und Minijob

von
Angelika Krause

Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit und werde in Kürze im Rahmen der Hinzuverdienstgrenze (max. 400,--) einen Minijob annehmen. Macht es Sinn -obwohl ich bereits Rentnerin bin- den "Verzicht auf Rentenversicherungsfreiheit" zu wählen und demnach einen Eigenanteil RV zu zahlen?

von
Klemens

http://www.minijob-zentrale.de/nn_10184/DE/2__AG/2__aufstockung__Rente/InhaltsNav.html?__nnn=true

von
KSC

Nein, das ist i.d.R. nicht sinnvoll, weil Sie mit den Beiträgen lediglich eine eventuell minimale Erhöhung der späteren Altersrente erreichen (wenn überhaupt) und zusätzliche Beitragsmonate normalerweise auch nicht nötig sind.

von
-_-

Nein, das ist nicht sinnvoll.

von
-

Hallo Frau Krause,
in diesem Fall auf die Versicherungsfreiheit zu verzichten ist wirklich nicht erforderlich. Wartezeitmonate für eine spätere Altersrente erhalten Sie aufgrund des Erwerbsminderungsrentenbezugs, eine Erhöhung der späteren Altersrente durch die aufgestockten Beiträge ist nur minimal und kann deshalb nicht geraten werden.
MfG
Expertin