Erwerbsminderungsrente und SGB XII bei Zuverdienst

von
Horst

Hallo,

ich hatte die Antwort schon hier im Forum gefunden, aber jetzt finde ich sie nicht mehr wieder ...

Ich beziehe volle Erwerbsminderungs- Rente, arbeiten darf / kann ich für maximal 3 Std/tägl. Jetzt interessiere ich mich für einen € 450,- Job.

Hinzuverdienstgrenze = € 6300,- im Kalenderjahr.

Werden diese € 6300,- überschritten, wird der über der Grenze liegende Betrag durch 12 geteilt,davon dann 40% auf die Rente angerechnet ( den eventuellen Hinzuverdienstdeckel lasse ich mal unberücksichtigt ). Soweit alles klar.

Wie sieht es aus, wenn Leistungen gem. SGB XII hinzukommen?

Bei mir sind es ~ € 850,- EMR und € 110,- gem. SGB XII

Wie und worauf würden die € 450,- angerechnet / verrechnet?
Mit anderen Worten: was würde für mich rauskommen, was hätte ich „mehr“ in der Geldbörse?

Danke schon jetzt für die Antworten!
Horst

von
Kaiser

Zitiert von: Horst
Hallo,

ich hatte die Antwort schon hier im Forum gefunden, aber jetzt finde ich sie nicht mehr wieder ...

Ich beziehe volle Erwerbsminderungs- Rente, arbeiten darf / kann ich für maximal 3 Std/tägl. Jetzt interessiere ich mich für einen € 450,- Job.

Hinzuverdienstgrenze = € 6300,- im Kalenderjahr.

Werden diese € 6300,- überschritten, wird der über der Grenze liegende Betrag durch 12 geteilt,davon dann 40% auf die Rente angerechnet ( den eventuellen Hinzuverdienstdeckel lasse ich mal unberücksichtigt ). Soweit alles klar.

Wie sieht es aus, wenn Leistungen gem. SGB XII hinzukommen?

Bei mir sind es ~ € 850,- EMR und € 110,- gem. SGB XII

Wie und worauf würden die € 450,- angerechnet / verrechnet?
Mit anderen Worten: was würde für mich rauskommen, was hätte ich „mehr“ in der Geldbörse?

Danke schon jetzt für die Antworten!
Horst

450-110

von
Horst

Danke!
Sooo einfach ist das? Kann ich kaum glauben!
Dankeschön!!

von
Kaiser

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Horst
Hallo,

ich hatte die Antwort schon hier im Forum gefunden, aber jetzt finde ich sie nicht mehr wieder ...

Ich beziehe volle Erwerbsminderungs- Rente, arbeiten darf / kann ich für maximal 3 Std/tägl. Jetzt interessiere ich mich für einen € 450,- Job.

Hinzuverdienstgrenze = € 6300,- im Kalenderjahr.

Werden diese € 6300,- überschritten, wird der über der Grenze liegende Betrag durch 12 geteilt,davon dann 40% auf die Rente angerechnet ( den eventuellen Hinzuverdienstdeckel lasse ich mal unberücksichtigt ). Soweit alles klar.

Wie sieht es aus, wenn Leistungen gem. SGB XII hinzukommen?

Bei mir sind es ~ € 850,- EMR und € 110,- gem. SGB XII

Wie und worauf würden die € 450,- angerechnet / verrechnet?
Mit anderen Worten: was würde für mich rauskommen, was hätte ich „mehr“ in der Geldbörse?

Danke schon jetzt für die Antworten!
Horst

450-110

Achtung! Die Antwort stammt vom „ Pseudokaiser“!

von
W*lfgang

Hallo Horst,

für die Rente ist der Minijob anrechnungsfrei, da die Jahreshinzuverdienstgrenze von 6300 EUR nicht überschritten werden.

Für die Grusi oder HLU (beides SGB XII) wird nicht der volle Minijob berücksichtigt, es gibt einen Freibetrag von 30 % = 135 EUR. Damit liegen aber immer noch 315 EUR anrechenbares Einkommen vor, sodass die SGB XII Leistung von 110 EUR entfällt.

Unterm Strich bleibt Ihnen einen Mehreinkommen von zunächst 315 EUR. Allerdings entfällt auch die Rundfunkgebührenbefreiung und ggf. freiwillige Leistungen Ihres Sozialamtes - z. B. verbilligte Busfahrkarten. Auch an berufsbedingte Mehraufwendungen ist zu denken.

Gruß
w.

von
Pseudokaiser

Zitiert von: W*lfgang
Hallo Horst,

für die Rente ist der Minijob anrechnungsfrei, da die Jahreshinzuverdienstgrenze von 6300 EUR nicht überschritten werden.

Für die Grusi oder HLU (beides SGB XII) wird nicht der volle Minijob berücksichtigt, es gibt einen Freibetrag von 30 % = 135 EUR. Damit liegen aber immer noch 315 EUR anrechenbares Einkommen vor, sodass die SGB XII Leistung von 110 EUR entfällt.

Unterm Strich bleibt Ihnen einen Mehreinkommen von zunächst 315 EUR. Allerdings entfällt auch die Rundfunkgebührenbefreiung und ggf. freiwillige Leistungen Ihres Sozialamtes - z. B. verbilligte Busfahrkarten. Auch an berufsbedingte Mehraufwendungen ist zu denken.

Gruß
w.

Na, nee! Ganz raus aus der Grusi und Minijob annehmen. 850+450=1300 haben!!!

von
Kaiser

Dann stimmt es doch, 340 Euro mehr=450-110

Experten-Antwort

Zitiert von: Horst
Hallo,

ich hatte die Antwort schon hier im Forum gefunden, aber jetzt finde ich sie nicht mehr wieder ...

Ich beziehe volle Erwerbsminderungs- Rente, arbeiten darf / kann ich für maximal 3 Std/tägl. Jetzt interessiere ich mich für einen € 450,- Job.

Hinzuverdienstgrenze = € 6300,- im Kalenderjahr.

Werden diese € 6300,- überschritten, wird der über der Grenze liegende Betrag durch 12 geteilt,davon dann 40% auf die Rente angerechnet ( den eventuellen Hinzuverdienstdeckel lasse ich mal unberücksichtigt ). Soweit alles klar.

Wie sieht es aus, wenn Leistungen gem. SGB XII hinzukommen?

Bei mir sind es ~ € 850,- EMR und € 110,- gem. SGB XII

Wie und worauf würden die € 450,- angerechnet / verrechnet?
Mit anderen Worten: was würde für mich rauskommen, was hätte ich „mehr“ in der Geldbörse?

Danke schon jetzt für die Antworten!
Horst

Hallo Horst,
auf die Hinzuverdienstgrenze von 6.300 Euro wird nur Ihr Verdienst aus der Beschäftigung angerechnet.
Welche Einkünfte in welcher Höhe auf mögliche Leistungen nach dem SGB XII angerechnet werden, müssen Sie bei diesem Leistungsträger erfragen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.