Erwerbsminderungsrente und unregelmäßige, geringfügige Selbstständigkeit

von
Paul

Ich beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente (aufgrund von Erwerbsminderung und Arbeitsmarktlage). Ich habe eine unregelmäßige, geringfügige Selbstständigkeit als Dozent.
Bis zu 3 Stunden am Tag, jedoch nicht regelmäßig. Steuerrechtlich erfolgt es mit einer Einnahmeüberschussrechnung, woraus sich aber keine Zeiten ergeben.
Wie muss ich bei einer Verlängerung der Erwerbsminderungsrente das Einkommen und die Zeiten nachweisen?

MfG
Paul

von
Rosanna

Hallo Paul,

Sie legen der DRV jährlich den EK-Steuerbescheid (des Vorjahres) vor - dann wird das Gesamteinkommen durch 12 Monate geteilt. Dadurch ergibt sich ein durchschnittliches Einkommen, das bei der Überprüfung der Hinzuverdienstgrenze herangezogen wird. Die Angabe der Stundenzahl der tgl. Beschäftigung ist nicht erforderlich.

Die Tätigkeit haben Sie doch sicherlich der DRV bereits mitgeteilt? Nicht nur bei einem Verlängerungsantrag muß man Angaben bzgl. der Ausübung einer Beschäftigung oder selbständigen Tätigkeit machen. Von der DRV wird dann in der Regel die Vorlage des Steuerbescheides verlangt.

MfG Rosanna.