erwerbsminderungsrente vorenthalten

von
shiwa

bin wegen schwerer krankheit auf dauer erwerbsminderungsrentnerin. bin zur zeit wohnungslos, habe aber eine meldeadresse und ein konto bei der post..
nun zu meine frage= wieso wird mir meine rente vorenthalten, obwohl ich schon 2 mal ein fax mit adresse hingeschickt habe,sendungsbestätigung liegt vor ? wenn ich dort anrufe, sagen sie jedesmal das fax angeblich nicht angekommen ist?
muss ich erst den anwald einschalten um an meine minirente ran zu kommen?

mfg
shiwa

von
J.Ebert

Wäre schön wenn die Polizei hier mitliest. Es handelt sich hier um eine klare Verschleppung und das in einem Härtefall. Skandalös.
Wir wäre es wenn der Moderator des Forums sofort die höheren Stellen einschaltet? Oder besteht kein Interesse daran? Müsste man eigentlich sofort der Presse geben! Diesen Staat soll man auch noch ernstnehmen, wählen gehen etc.???

von
Groko

Zitiert von: J.Ebert
Wäre schön wenn die Polizei hier mitliest. Es handelt sich hier um eine klare Verschleppung und das in einem Härtefall. Skandalös.
Wir wäre es wenn der Moderator des Forums sofort die höheren Stellen einschaltet? Oder besteht kein Interesse daran? Müsste man eigentlich sofort der Presse geben! Diesen Staat soll man auch noch ernstnehmen, wählen gehen etc.???

Blubb.

von
Kaiser

Zitiert von: J.Ebert
Wäre schön wenn die Polizei hier mitliest. Es handelt sich hier um eine klare Verschleppung und das in einem Härtefall. Skandalös.
Wir wäre es wenn der Moderator des Forums sofort die höheren Stellen einschaltet? Oder besteht kein Interesse daran? Müsste man eigentlich sofort der Presse geben! Diesen Staat soll man auch noch ernstnehmen, wählen gehen etc.???

Wäre schön, wenn ein Psychiater hier mitlesen würde. Dann hätte er mit Dir einen Patienten mehr.

Experten-Antwort

Hallo shiwa,

leider kann ich von hier aus nicht beurteilen, warum und wie es zu den von Ihnen beschriebenen Problemen bei der Rentenzahlung und der Fax-Zustellung gekommen sein könnte. Ich kann Ihnen insoweit nur empfehlen, sich nunmehr möglichst persönlich an eine Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers in Ihrer Nähe zu wenden. Hier sollte das Problem abschließend geklärt werden können. Alternativ können Sie sich auch an ein Versicherungsamt bei Ihrer Stadt-/Gemeindeverwaltung wenden. Auch hier sollten die notwendigen Schritte zur abschließenden Klärung Ihres Anliegens eingeleitet werden können.