< content="">

Erwerbsminderungsrentenbescheid

von
Franklin

Hallo.

Ich habe einen Bescheid bekommen für eine Rente wegen voller Erwerbsminderung, obwohl in der Reha, die ich gemacht habe, festgestellt wurde, dass ich 4 Stunden arbeitsfähig bin.

1) Ist das jetzt eine sogenannte Arbeitsmarktrente? Im Rentenbescheid steht:&#34;Der Rentenanspruch ist zeitlich begrenzt, weil die volle Erwerbsminderung nicht ausschließlich auf Ihrem Gesundheitszustand, sondern auch auf den Verhältnissen des Arbeitsmarktes beruht.&#34;

Ich hab gedacht, daß dann im Rentenbescheid der Begriff Arbeitsmarktrente fällt?

Ich bin Alg2-Empfänger und wenn die Arbeitsgemeinschaft &#34;volle Erwerbsminderung&#34; liest, dann schicken die mich zum Sozialamt. Bei einer Arbeitsmarktrente ist aber die Arbeitsgemeinschaft weiter für mich zuständig.

2) Im Bescheid stehen bei den Hinzuverdienstgrenzen Gehälter die man haben darf um z.B. noch die halbe Rente zu bekommen. Für die halbe Rente steht, dass ich 857,33 Euro verdienen darf. Sind das Netto-Verdienste oder Brutto?

Danke schon mal für jede hilfreiche Antwort.

Gruß

von
Corletto

zu 1 ) :
Ja - es handelt sich dabei um eine sogenannte &#34; Arbeitsmarktrente &#34;
Der Begriff Arbeitsmarktrente ist kein rentenrechtlicher Begriff, sondern hat sich lediglich um allgemeinen Sprachgebrauch so eingebürgert.

zu 2 ) :
Brutto

von
sab

zu 1. Ja, das ist eine sogenannte Arbeitsmarktrente. Da es den Begriff jedoch offiziell so gar nicht gibt, steht er auch nicht im Rentenbescheid. Der Arbeitsgemeinschaft wird im Regelfall von der Deutschen Rentenversicherung mitgeteilt, über welches Leistungsvermögen Sie rein medizinisch betrachtet noch verfügen. In Ihrem Fall werden das wohl 3 bis unter 6 Stunden sein

zu 2. Die Hinzuverdienstgrenzen beziehen sich auf den Bruttolohn.

Experten-Antwort

Ihre Fragen wurden bereits beantwortet.