Erwerbsminderungsrentner und Reha

von
Reha

Hallo ich beziehe seit Jahren eine volle Erwerbsminderungsrente wegen psychischer Erkrankungen. Nun habe ich eine Gelenkprothese bekommen und soll in die Reha. Diese Erkrankung hat nichts mit der Erkrankung zu tun hat, die die volle Erwerbsminderung begründete. Ist es richtig hier eine medizinische Reha bei der GKV zu beantragen? Vielen Dank!

von
Reha

Zitiert von: Reha
Hallo ich beziehe seit Jahren eine volle Erwerbsminderungsrente wegen psychischer Erkrankungen. Nun habe ich eine Gelenkprothese bekommen und soll in die Reha. Diese Erkrankung hat nichts mit der Erkrankung zu tun hat, die die volle Erwerbsminderung begründete. Ist es richtig hier eine medizinische Reha bei der GKV zu beantragen? Vielen Dank!
die Rente ist auch unbefristet!

von
Silvia

Hallo Reha

Ihr Arzt sollte einen Rehaantrag begründend/befürwortend an die GKV leiten.
Sollte diese dann nicht zuständig sein, würde die GKV es eh an die DRV weiterreichen.

Ich (Rentnerin) war gerade erst zur Reha über die GKV nach OP (eigener Knochen wurde als Gelenkersatz eingebracht).

Bin jedoch vor anderthalb Jahren aus der EMR in die Altersrente für Schwerbehinderte gewechselt.
Daher stand es nicht mehr zur Debatte, dass die DRV gleichsam in die Zuständigkeit fallen könnte, bezgl. Überprüfung per rehabilitativer Leistungserprobung.

Guten Genesungsverlauf wünscht Silvia

Experten-Antwort

Guten Morgen Reha,

ich stimme "Silvia" zu und würde den Antrag auch direkt an die Krankenkasse richten, da diese in Ihrem Fall der zuständige Leistungsträger sein müsste.

Sollte sich Ihre Krankenkasse entgegen meiner Vermutung nicht für zuständig halten, würde Sie den Antrag an den zuständigen Leistungsträger weiterleiten, sodass Ihnen dadurch keine Nachteile entstehen würden.