Erwerbsunfähigkeitsente

von
Michael Xyz

Ich beziehe seit 1.2. EU-Rente. Meinen Betrieb habe ich notariell zum 4.1. verkauft. Der Kaufpreis wurde allerdings erst nach Rentenbeginn bezahlt. Da dies als Gewinn aus Gewerbebetrieb ausgewiesen wird soll der Kaufpreis auf die Rente angerechnet wrden.Kann mir jemand sagen ob dies rechtens ist?

von
.

Alle Einkünfte die laut Sterbescheid als Einnahmen aus Gewerbe versteuert werden sind Hinzuverdienst und somit auf die Rente anzurechnen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Michael Xyz,
bezüglich des Arbeitseinkommens aus selbständiger Beschäftigung wurde folgende Festlegung getroffen:
Wurde die selbstständige Tätigkeit vor Rentenbeginn steuerrechtlich
aufgegeben und fließen nach Rentenbeginn noch Einkünfte i. S. d. §§ 24 Nr.
2, 2 Abs. 1 Nrn. 1 bis 3 EStG zu, die aber in der Zeit vor Rentenbeginn
erwirtschaftet worden sind (z. B. Veräußerungsgewinne,
Honoraraußenstände und vergleichbare Einkünfte), sind diese bei der
Anwendung des § 96a SGB 6 unberücksichtigt zu lassen. Grundsätzlich wird der im Einkommenssteuerbescheid aufgeführte Gewinn durch 12 geteilt und den einzelnen Monaten zugewiesen. Sie müßten der DRV nachweisen, dass die selbständige Tätigkeit steuerrechtlich vor Rentenbeginn aufgegeben wurde.