Erwerbsunfähigkeitsrente

von
Reckahn

Seit 4 jahren erhalte ich eine dauerhafte Erwerbsunfähigkeutsrente.
Ich bin 53 Jahrte alt und bin eine Frau.
Meine Frage dazu:
Wie gestaltet sich meine Rente, wenn ich das Renteneintrittsalter der Altersrente erreiche?.
Verändert sich dann meine Rente? Oder erhalte ich dann weiterhin die gleichen Rentenbezüge wie jetzt aus der Erwerbsunfähigkeitsrente ?
Vielen Dank für eine Antwort von einem Experten.

von
Volker

Bei der Umwandlung ihrer EM-Rente in eine spätere Altersrente ist die Höhe der EM-Rente geschützt. Das ist der sog. Besitzschutz. Niedriger als die EM-Rente kann ihre Altersrente also nicht ausfallen.

Wenn Sie durchgehend - also bis zu ihrer Altersrente - weiterhin eine EM-Rente erhalten, bleiben aber die 10,8% Abzüge die Sie jetzt in der EM-Rente hinnehmen müpssen natürlich bestehen.

Sollten Sie zusätzlich zu ihrer EM-Rente ( im Rahmen der Hinzuverdienstgrenze ) bis zu ihrer Altersrente noch eine versicherungspflichtige Beschäftigung ausüben oder eine bei der Krankenkasse gemeldete Pflegetätigkeit ausüben wofür Rentenbeiträge abgeführt werden , KÖNNTE sich ihre spätere Altersrente sogar noch erhöhen.

Dies kann aber pauschal nicht gesagt werden , da es immer auf den Einzelfall ankommt. Das ganzen ist auch eine recht komplizierte Berechnung die da bei der Umwandlung der EM-Rente in die Altersrente erfolgt.

Grundsätzlich und ganz vereinfacht gesagt, werden die neu in der Zeit der EM-Rente durch Arbeit / Pflege erworbenen Rentenansprüche ( also die Entgeldpunkte dafür ) , mit den Entgeldpunkten der sog. Zurechnungszeit die Sie ja schon für ihre EM-Rente bis zum 60. Lebensjahr bekommen haben, verrechnet. Ist dann was " über bekommen Sie mehr Altersrente sonst bleibt es bei der Höhe der EM-Rente.

von Experte/in Experten-Antwort

Volker hat ihre Frage sicher bereits zufriedenstellend beantwortet.