Erwerbsunfähigkeitsrente

von
Hermes

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin im Mai 1953 geboren, und habe ein Schwerbehinderungsgrad von 70%, Ausweis wurde ausgestellt am 19.10.1999 bis 01.2015. Bin zur Zeit noch voll Berufstätig.
Meine Frage: ab wann kann Ich ohne Abzüge in Rente gehen?
Mit freundlichen Grüßen

von
Happy

Sehr geehrter Hermes,
wenn Sie keine Altersteilzeit vor dem 01.01.2007 vereinbart haben, dann genießen Sie leider keinerlei Vertrauensschutz!
Das wiederum bedeutet, dass Sie vonder Anhebung der Altersgrenzen auch betroffen sind. Altersrente für schwerbeh. Menschen (in Ihrem Fall) möglich ab dem 60 Lj. plus 7 Monate (06/2013) mit 10.8 Prozent Abschlag. Abschlagfrei ab 06/2016 (63 +7).
Hierbei ist es unerheblich ,ob Sie am 16.11.2000 bereits schwerbehindert gewesen sind, da dieser Vertrauensschutz nur für Menschen gilt die bis einschließlich dem 16.11.1950 geboren wurden.
Wichtig ist vielleicht noch, dass Ihre Schwerbehinderung bis 01/2015 befristet wurde (lt. Ihren Angaben), wenn Sie also eine abschlagfreie Altersrente beanspruchen möchten, muss der Ausweis verlängert werden!

viele Grüße von Happy

von
Schade

wenn Sie 35 Versicherungsjahre haben und dann noch schwerbehindert sind (min. 50%) ist die Rente mit 60 plus 7 Monaten mit 10,8% Abschlag möglich.
Ohne Abschlag ist die AR für Schwerbehinderte, wenn sie mit 63 plus 7 Monaten beginnt.

Vorher ist eine Berentung nur wegen Erwerbsminderung möglich - das ist eine andere medizinische Definition als die Schwerbehinderung.

von
Happy

Nachtrag:
habe mich versehentlich im Rentenbeginn geirrt...

Natürlich muss es heißen bei 60+7 Monat=01.02.2014
und bei 63+7=01.02.2017

sorry...
Happy

Experten-Antwort

Hallo Hermes,
die Antworten von "Schade" und die 2. Anwort von "Happy" ist so in Ordnung !

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...