< content="">

Erwerbsunfähigkeitsrente

von
Felizitas

Ich habe im Februar 2009 einen Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente gestellt. War auch schon in der Reha und wurde dort arbeitsunfähig entlassen mit stundenweiser Wiedereingliederung. Die Wiedereingliederung mußte ich abbrechen. Jetzt bekomme ich heute ein Schreiben der DRV zur Anforderung eines ärztlichen Befundberichtes.

Ich dachte, ich muß zunächst zum Gutachter. Oder wird jetzt aufgrund der ärztlichen Berichte über meinen Antrag entschieden?

Danke im voraus

von
Schade

Ja um Himmels willen, wer im Forum soll das denn wissen?

Keiner der Schreiber hier bearbeitet Ihren Fall!

Greifen Sie zum Äußersten und rufen morgen früh den Absender des heutigen Briefes an - der wird Ihnen aber vermutlich sagen, dass das Weitere davon abhängt was im Befundbericht steht.....vielleicht reicht der Befundbericht, vielleicht ist eine Begutachtung nötig - oder es passiert etwas ganz anderes....

Experten-Antwort

Hallo Felizitas,

welche Unterlagen zur Beurteilung ihrer Leistungsfähigkeit noch erforderlich sind, entscheidet der sozialärztliche Dienst.