Erwerbsunfähigskeitsrente

von
osterhase

Hallo,

ich beziehe seit 15 Jahren volle Erwerbsunfähigkeitsrente.
Meine Frage: Zählen Zinsen auch zum Nebeneinkommen und in welcher Höhe darf ich Zinsen beziehen.
Danke für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
osterhase

von
Corletto

Zinsen zählen natürlich nicht
als " Nebeneinkommen " bzw. zu dem Hinzuverdienst von 400 Euro bei einer vollen EM-Rente mit dazu.

Sie können unbesorgt soviel Zinsen " kassieren " wie Sie wollen, ohne das dies ihre EM-Rente in irgendeiner Weise tangiert.

Experten-Antwort

Soweit die Zinsen im privaten Bereich erworben werden, werden sie bei der Erwerbsunfähigkeitsrente nach § 96 a SGB VI nicht angerechnet. Schwieriger wäre es, wenn es sich um gewerbliche Zinseinkünfte, zum Beispiel bei geschäftsmäßiger Kreditvergabe, handeln würde. Aber dann wären es ja eh Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.