Erziehungsrente

von
jacqu

Bekommt man Erziehungsrente auch weiter,wenn man nach dem Tod des Exmannes ein weiteres Kind bekommen hat.Meine Rente endet,wenn mein jüngstes Kind von meinem Exmann 18 Jahre wird.Danke

von
=//=

Ja. Nach § 47 SGB VI besteht ein Anspruch auf Erziehungsrente u.a., wenn die Ehe nach dem 30.06.1977 geschieden ist, die Versicherte nicht wieder geheiratet hat UND sie ein eigenes Kind oder ein Kind des geschiedenen Ehemannes erzieht.

Es ist nicht erforderlich, dass es ein Kind des verstorbenen geschiedenen Ehegatten ist.

Der Anspruch besteht längstens bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze, aber das dürfte ja noch ein Weilchen dauern.

Experten-Antwort

Der bereits von "=//=" gegebenen Antwort kann zugestimmt werden. Für den Anspruch auf Erziehungsrente ist es nicht erforderlich, dass das erzogene Kind ein Kind des geschiedenen Ehemannes ist.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...