Erziehungsrente länger wie bis 18

von
Eric

hallo,

ich würde gerne wissen, ob die erziehungsrente auf jeden fall mit 18 jahren endet oder ob es zum beispiel ausnahmefälle gibt wie: das kind ist noch in der schule oder ausbildung.

vielen dank schon mal für die hilfe.

von
Chris

Schule oder Ausbildung sind keine Gründe einer Zahlung über das 18. Jahr hinaus. Lediglich eine Behinderung des Kindes wäre eine Ausnahme.

von
Gigi

Da gäbe es noch eine Alternative:
Die Erziehende wird wieder schwanger. Nach der Geburt des Kindes würde sie wieder ein Kind erziehen und erneut einen Rentenanspruch haben.

Gigi

von
Schade

Welchen Grund sollte es auch geben, die Erzeihungsrente länger zu zahlen?

Mit 18 ist das "Kind" ein erwachsener Mensch und hindert seine Mutter nicht mehr daran ganz normal zu arbeiten - oder sehe ich das falsch? Da sitzt Mama nicht mehr händchenhaltend daneben und hilft dem lieben Kleinen bei den Hausaufgaben.

von
Jawoll

Richtig - vom Brutkasten direkt in die KiTa - das hat in 40 Jahren Sozialismus doch so gut funktioniert - wozu überhaupt Erziehungsrente - ran an die Pflugscharen Ihr Mütter!!!

Experten-Antwort

Hallo eric,

die Erziehung eines Kindes endet nach dem Gesetz mit Vollendung des 18. Lebensjahres, daher entfallen dann auch die Voraussetzungen für die Zahlung der Erziehungsrente. Um eine Ausnahme handelt es sich nur, wenn das Kind behindert ist. In diesem Fall besteht der Anspruch bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres des Kindes.

von
Chris

Sind Sie sicher mit der Begrenzung auf das 25. Lebensjahr ?!

Experten-Antwort

Selbst auf die Gefahr hin, dass der Experte der Expertin widerspricht:
Anspruch auf Erziehungsrente besteht grundsätzlich nur bis zum 18. Lebensjahr des Kindes. Im Normalfall dürfte dann ohnehin der geforderte erzieherische Einfluss beendet sein.

Darüber hinaus besteht - ohne Altersbegrenzung - ein Anspruch nur noch bei der Sorge um ein körperlich oder seelisch behindertes Kind, somit also auch über das 25. Lebensjahr hinaus. Eine etwaige an das Kind zu zahlende Halbwaisenrente würde dennoch mit dem 27. Lebensjahr enden (gegebenenfalls verlängert um die Zeit eines gesetzlichen Wehr- oder Zivildienstes).

von
Chris

Danke!
Nach § 46 Abs. 2 SGB VI sehe ich das auch so.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.