< content="">

Erziehungsrente und &#39;Ausbildung

von
Enisa

Wie wahrscheinlich ist es eine Erziehungsrente zu bekommen, wenn das Kind in Ausbildung ist? Es wäre da ja noch keine 18 Jahre alt.
Danke :o)

von
Rosanna

Hallo Enisa,

nicht &#34;wahrscheinlich&#34;, aber sicher besteht ein Anspruch auf die Erziehungsrente nach § 47 SGB VI, wenn die darin genannten Voraussetzungen erfüllt sind! :-)

Versicherte haben bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze einen Anspruch auf Erz.Rente, wenn

1. ihre Ehe nach dem 30.06.1977 geschieden und ihr geschiedener Ehegatte gestorben ist, und

2. sie ein eigenes Kind ODER ein Kind des gesch. Ehegatten erziehen (- § 46 Abs. 2 - Erziehung gilt nur bis zur Volljährigkeit des Kindes, also dem 18. LJ.!); die Sorge für ein behindertes Kind läßt den Rentenanspruch jedoch über die Vollendung des 25. LJ. des Kindes hinaus fortbestehen.

3. sie NICHT wieder geheiratet haben, und

4. sie bis zum Tod des geschiedenen Ehegatten die allgemeine Wartezeit von 5 Jahren erfüllt haben.

Sind ALLE Voraussetzungen erfüllt, besteht auf Antrag ein Anspruch auf die Erziehungsrente.

Ob das Kind bis 18 in Ausbildung ist oder nicht, spielt keine Rolle.

MfG Rosanna.

Experten-Antwort

Die Antwort von Rosanna ist zutreffend. Bei der Sorge für ein Kind, das wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten, besteht keine Altersbegrenzung.