Erziehungsrente und Nachnamen der Kinder

von
Heike

Bekommt man für die Kinder die nicht den Nachnamen der Mutter haben auch Erziehungsrente? Natürlich ist sie die leibliche Mutter dieser Kinder und bekommt schon für zwei Kinder mit ihrem Nachnamen Erziehungsrente.

von
Hase

Auf den Namen sollte es nicht ankommen, so Sie ein eigenes Kind unter 18 Jahren erziehen und Unverheiratet sind.

von Experte/in Experten-Antwort

Eine der Voraussetzungen für den Bezug von Erziehungsrente
ist die Erziehung eines eigenen Kindes oder eines Kindes
des Verstorbenen, das das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
Der Nachname des Kindes ist dabei unerheblich. Die Erziehung von mehreren Kindern wirkt sich bei Anrechnung von Einkommen auf die Erziehungsrente aus. Für jedes Kind wird ein Freibetrag gewährt. Zu dem Beitrag von "Hase" ist zu ergänzen, dass unverheiratet im Sinne des Gesetzes (§ 47 Sozialgesetzbuch 6) heißt, dass nach der Ehescheidung nicht wieder geheiratet wurde.