erziehungszeiten

von
julia

ist es richtig...dass die mutter für ein kind 3 jahre anerkannt bekommt, egal ob sie oder der vater elterngeld bezogen haben?
was ist wenn die mutter des kindes nach einen jahr wieder voll zu arbeiten anfängt....dann verschenckt sie doch zwei jahre...oder bekommt sie dafür automatisch noch zusätzlich punkte trotz berufstätigkeit, ansonsten wär es ja ungerecht gegenüber frauen die es sich leisten können 3 jahre daheim zu bleiben...

lg
julia

Experten-Antwort

Der Bezug von Elterngeld ist unabhängig von den Kindererziehungszeiten (KEZ), die es in der Rentenversicherung gibt. Für jedes Kind, nach 1992 geboren gibt es 3 Jahre KEZ, d.h. den Wert als hätte man (Frau) den Durchschnitt als Arbeiter/in erwirtschaftet. Arbeitet man jetzt tatsächlich noch nebenher ist die bei der Beitragsbemessungsgrenze Schluss. Die KEZ werden dann gekappt.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.