EU Rente + 400€ Job bei 20Std /Woche

von
Apollo Schneider

Hallo,
ich bin seit 1996 EU berentet und habe seitdem immer in einer geringfügigen Beschäftigung gearbeite von 15h/Wo. Ab November möchte ich die Arbeit wechseln.
Dann würde ich 2x2 Std. am Tag arbeiten also 20h/Wo. Es handelt sich um eine Tätigkeit 2h Früh und 2h Nachmittag zwischen den Zeiten habe ich frei.
Kann ich das ohne das ich Probleme mit der DRV bekomme?!

von
Heemen

Ja.

von
Vlad der Pfähler

Ja aber hallo.

von
Apollo Schneider

Ja? Was bedeutet das ja - es kann Ärger geben oder ja - das geht.
Viele Grüße

Zitiert von: Heemen

Ja.

von
KSC

Die Arbeitsaufnahme müssen Sie melden, sollten Sie die 400 € immer noch einhalten, müssen Sie nicht ausdrücklich angeben, dass Sie nun 20 Wochenstunden leisten.

Es muss Ihnen aber klar sein, dass Sie beweisen, dass Sie wieder mindestens halbtags arbeiten können und damit normalerweise nicht mehr voll erwerbsgemindert sind - theoretisch kann Ihr Gesundheitszustand jederzeit überprüft werden.

Sofern Sie - was bei 20 Wochenstunden so sein sollte - mehr als 400 € verdienen, ist ein Teil der Rente eh weg.

von
Apollo Schneider

Es bleibt bei den 400€ nur die Stundenzahl erhöht sich. Ich dachte da es nur 2 Stunden sind
Und dann eine Pause und dann nochmal 2 stunden würde das klappen................. :-(

von
Erbse

Zitiert von: Apollo Schneider

Es bleibt bei den 400€ nur die Stundenzahl erhöht sich. Ich dachte da es nur 2 Stunden sind
Und dann eine Pause und dann nochmal 2 stunden würde das klappen................. :-(

Muahhh..
Sie sind offentsichtlich ein Meister in der :

http://de.wikipedia.org/wiki/Milchm%C3%A4dchenrechnung

von
Apollo Schneider

Ich dachte hier gibt es hilfreiche Hinweise und keine verpeilten Erbsen .......Zähler.
Wenn ey geht bitte nur ernsthafte Antworten. Ich stelle die Fragen auch ernsthaft.
Danke
[/quote]

Muahhh..
Sie sind offentsichtlich ein Meister in der :

http://de.wikipedia.org/wiki/Milchm%C3%A4dchenrechnung

Experten-Antwort

Den Arbeitgeberwechsel und den mit der Beschäftigung verbundenen Verdienst sollten Sie der Rentenversicherung mitteilen. Sofern Sie von Ihrem Versicherungsträger daraufhin keine weitere Nachricht erhalten, geht Ihre Rentenzahlung unverändert weiter.