EU-Rente

von
dieter

Hallo
inwiefern wird bei Gewährung einer vollen EU Rente auf das Alter geachtet,ebenso bei einer Weitergewährung bei voller Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeitsrente zusammen.Danke für Antworten

von
Spontan

würde ich mal behaupten: "gar nicht!"

warum sollte denn das Alter eine Rolle spielen?

von
Corletto

Grundsätzlich dürfte das Alter bei Zuerkennung einer EM-Rente keine Rolle spielen.

Offiziell werden Sie sicherlich hier nichts anderes von Seiten der Rentenversicherung hören...

Es sollten nur ausschließlich die gesundheitlichen Einschränkungen für die Zuerkennung einer EM-Rente maßgebend sein.

Ob dies in der Praxis allerdings immer so der Fall ist, kann man sicher bezweifeln....

Gerade die ärztlichen Gutachter werden sicherlich einen jungen Menschen mit ca. 25-30 Jahren
in der gesundheitlichen Zukunftsprognose ( hinsichtlich der möglichen Besserung der Erkrankung ) anders einschätzen, als jemanden der schon 55-60 Jahre alt ist.

Insofern spielt das Alter zumindest indirekt schon eine gewisse Rolle.

Und das jemandem im Alter von ca. 60 Jahren z.B. ein EM-Verlängerungsnantrag noch abgelehnt wurde, habe ich noch nie gehört.

Bei 30-40 jährigen und noch jüngeren allerdings schon öfter.

Ein Bekannter von mir ist vor 5 Jahren im Alter von " nur "
29 voll berentet worden.

Neuer Verlängerungsantrag läuft derzeit.

Aber es ist natürlich immer alles Einzelfall abhängig und kann mit Sicherheit nicht pauschalisiert werden.

von
Rentnerin

Indirekt sicher, ist doch logisch: Bei einem jungen Erwerbsgeminderten ist die Chance, dass er vor Erreichen des regulären Rentenalters wieder arbeiten kann, nun mal gößer als bei jemandem mit Ende 50!

von
Dr.Holzer

Logischerweise spielt das Alter bei medizinischen Renten keine Rolle. Das Alter spielt bei den, wie der Name schon sagt, Altersrenten eine Rolle.

Wenn jemand mit 23 so schwer krank ist, das er nie mehr arbeiten kann, bekommt er eine Dauerrente. Während der/die 56 mit sämtlichen überhaupt denkbaren Beschwerden ( alle Krankheiten die vorstellbar sind...man verzeihe den Schuss Ironie )nur eine befristete Rente erhalten.

Es kommt immer auf die Erkrankung an. Das Alter spielt eine weit untergeordnete Rolle.

von
genau

das habe ich gemeint. s.Beitrag von Dr. Holzer!

Grundsätzlich haben die anderen aber auch ein wenig recht!

Experten-Antwort

Wie bereits ausgeführt wurde, ist die Gewährung einer Rente wegen Erwerbsminderung altersunabhängig. Entscheidend ist ausschließlich die Leistungsfähigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Es ist allerdings nicht zu leugnen, dass die Besserungsaussichten bei einem jüngeren Versicherten womöglich günstiger sind als bei vergleichsweise älteren Versicherten.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.