< content="">

EU Rente

von
claissa

Wenn ich mit 63 Jahren EU Rente beantrage, wieviel Abzüge habe ich dann und wieviel Abzüge habe ich dann mit 65 bei der normalen Rente?

LG Clarissa

von
Ernst M.

Die Abzüge die Sie bei einer EM-Rente haben bleiben lebenslang
( als auch nach Umwandlung in die Altersrente ) bestehen.

von
Schade

Wer erst mit 63 oder später erwerbsgemindert wird, hat keine Abschläge mehr.

von
clarissa

Das heißt also, wenn ich mit 63 Jahren eine EU Rente bewilligt bekomme, habe ich keine Abzüge und ich habe dann auch keine Abzüge mit 65 Jahren bei der normalen Altersrente?

LG Clarissa

Experten-Antwort

Sehr geehrte Clarissa,

beginnt die Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit nach Vollendung des 63. Lebensjahres, ist sie abschlagsfrei.

Diese Altersgrenze wird ab 2012 schrittweise auf das 65. Lebensjahr angehoben. Ab 2024 wird eine abschlagsfreie Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit erst mit 65 Jahren gezahlt.

Sofern Sie erwerbsgemindert sind und 35 Jahre Pflichtbeiträge (ohne Zeiten der Arbeitslosigkeit) und Berücksichtigungszeiten zurückgelegt haben, dann bleibt es bei dem heute geltenden Alter von 63 Jahren für die abschlagsfreie Rente. Ab 2024 gilt dies nur noch für erwerbsgeminderte Versicherte, die 40 Jahre mit solchen Zeiten nachweisen können.

Der für die Erwerbsminderungsrente geltende Abschlag bleibt im Allgemeinen auch bei einer Folgerente bestehen.

Freundliche Grüße