EU Rente

von
gk

Hallo,

Ich habe eine Frage für den Fall, dass man bereits eine teilweise Erwerbsminderungsrente (aus 2009) bezieht und dann die volle Erwerbsunfähigkeit festgestellt wird.
Erfolgt die Berechnung der vollen EU-Rente nach altem Recht (Hochrechnung bis glaube ich 62 Jahre) oder nach neuem Recht (65Jahre).

Herzliche Grüße und Danke.

von
XYZ

Zitiert von: gk
Hallo,

Ich habe eine Frage für den Fall, dass man bereits eine teilweise Erwerbsminderungsrente (aus 2009) bezieht und dann die volle Erwerbsunfähigkeit festgestellt wird.
Erfolgt die Berechnung der vollen EU-Rente nach altem Recht (Hochrechnung bis glaube ich 62 Jahre) oder nach neuem Recht (65Jahre).

Herzliche Grüße und Danke.


Sofern der "Leistungsfall" (Tag des Eintritts der >vollen< Erwerbsminderung nach 2018 (also frühestens ab Januar 2019) liegt nach dem neuen Recht. Das ist jedoch vom medizinischen Sachverständigen abhängig...

von
Bestands EMR

Zitiert von: gk
Hallo,

Ich habe eine Frage für den Fall, dass man bereits eine teilweise Erwerbsminderungsrente (aus 2009) bezieht und dann die volle Erwerbsunfähigkeit festgestellt wird.
Erfolgt die Berechnung der vollen EU-Rente nach altem Recht (Hochrechnung bis glaube ich 62 Jahre) oder nach neuem Recht (65Jahre).

Herzliche Grüße und Danke.

Wenn Sie 2009 die Rente bekommen haben ist ihre Rente nach alten Recht bis 60 hochgerechnet worden.

Die neuen Zurechnungszeiten gelten nur ab Juli 2014 erkrankte (2 Jahre mehr) und später dann gab es wieder ein paar Monate mehr und ab 2019 nochmal einen satten Zuschlag von insgesamt 5 Jahre und 8 Monate.

Die Bestandsrentner vor Juli 2014 müssen viele mit ihrer kleinen Rente bis zum Lebensende auskommen.

von
Mitleid

Zitiert von: Bestands EMR
Zitiert von: gk
Hallo,

Ich habe eine Frage für den Fall, dass man bereits eine teilweise Erwerbsminderungsrente (aus 2009) bezieht und dann die volle Erwerbsunfähigkeit festgestellt wird.
Erfolgt die Berechnung der vollen EU-Rente nach altem Recht (Hochrechnung bis glaube ich 62 Jahre) oder nach neuem Recht (65Jahre).

Herzliche Grüße und Danke.

Wenn Sie 2009 die Rente bekommen haben ist ihre Rente nach alten Recht bis 60 hochgerechnet worden.

Die neuen Zurechnungszeiten gelten nur ab Juli 2014 erkrankte (2 Jahre mehr) und später dann gab es wieder ein paar Monate mehr und ab 2019 nochmal einen satten Zuschlag von insgesamt 5 Jahre und 8 Monate.

Die Bestandsrentner vor Juli 2014 müssen viele mit ihrer kleinen Rente bis zum Lebensende auskommen.

Och Gottchen. Du armer Kerl!

von
sturkopp

Zitiert von: Mitleid
Zitiert von: Bestands EMR

Wenn Sie 2009 die Rente bekommen haben ist ihre Rente nach alten Recht bis 60 hochgerechnet worden.

Die neuen Zurechnungszeiten gelten nur ab Juli 2014 erkrankte (2 Jahre mehr) und später dann gab es wieder ein paar Monate mehr und ab 2019 nochmal einen satten Zuschlag von insgesamt 5 Jahre und 8 Monate.

Die Bestandsrentner vor Juli 2014 müssen viele mit ihrer kleinen Rente bis zum Lebensende auskommen.

Och Gottchen. Du armer Kerl!

Er begreift nur nicht das er hier nix daran ändern wird, egal wie oft er deswegen hier rumjammert.

Als Oberbauleiter sollte er aber in der Lage sein eine Petition zu starten und so auf sein Anliegen hinzuweisen, auch wenn es bei ihm ja nur der Neid auf das was andere bekommen ist.

von
gk

Hallo,

Danke für die Beiträge.
Wenn sich die Beschwerden, welche zum Bezug der teilweisen EU Rente geführt haben, verschlimmert haben, so dass nun volle Erwerbsunfähigkeit vorliegt, ist das dann auch so (altes Recht) ?
Wie ist es denn wenn völlig neue Beschwerden hinzugekommen sind, die bei der Beurteilung 2009 gar nicht vorlagen ?

Danke für die Meinungen und Beiträge

Experten-Antwort

Hallo gk,

User „XYZ“ hat Ihnen bereits die zutreffende Antwort gegeben. Entscheidend ist also, zu welchem Zeitpunkt die volle Erwerbsminderung eingetreten ist. Dies gilt unabhängig davon, ob die volle Erwerbsminderung dann aufgrund einer Verschlechterung bereits bestehender Einschränkungen oder aufgrund neu hinzugetretender Beschwerden eingetreten ist. Die Feststellung des Zeitpunkts des Eintritts der vollen Erwerbsminderung wird vom Sozialmedizinischen Dienst des jeweiligen Rentenversicherungsträgers vorgenommen.