< content="">

eu-Rente aberkannt?

von
sammy2010

Ich habe eine Eu-Rente aufgrund Angstzustände seit 1990 und seit 2006 noch eine Witwenrente. Jetzt habe ich die Möglichkeit bei einem Arzt als Sprechstundenhilfe 20 Std. die Woche zu arbeiten. Das ist ja mehr wie ich darf. Ich weiß ja auch noch nicht ob ich es gesundheitlich kann, würde es aber gerne versuchen. Was ist dann mit meiner EU-Rente, wird die mir aberkannt bzw. wie kläre ich das am besten mit der Rentenversicherung

von
dirk

Wer arbeiten kann, braucht keine Rente. So einfach ist das! Der Rentenversicherung brauchen Sie gar nichts zu erklären, sondern nur wahrheitsgemäß die Arbeitsaufnahme mitzuteilen!

Frohes Schaffen!

von
sammy2010

Danke für den Kommentar, aber so einfach ist es nun mal nicht, sonst würde ich ja nicht fragen. Vllt haben Sie meine Frage nicht richtig verstanden...ich weiß noch nicht ob es klappt wegen meiner Ängste.

von
sammy2010

Ich habe mal gehört das man die dauerhafte EU-Rente in eine teilweise EM-Rente umwandeln kann...wie geht so was vor sich?

von
Schade

da kann so viel passieren, alles sind Einzelfallentscheidungen, wie es genau rauskommt weiß keiner.

Es kann eine Teilrente geben, weil die Verdienstgrenzen überschritten werden oder weil Sie nur noch teilweise erwerbsgemindert sind,

die Rente könnte ganz wegfallen, weil Sie durch die Arbeit beweisen, dass Sie wieder arbeiten können,

Das kann niemand genau vorhersehen.

PS: ich halte es aber relativ unwahrscheinlich, dass jemand der seit 20 Jahren aus gesundheitlichem Grund voll berentet ist, plötzlich wieder halbtags arbeiten kann.....aber auch das ist denkbar.

von
Bernard

Hallo sammy2010,

20 Wochenarbeitsstunden bei einer 5-Tage-Arbeitswoche = durchschnittlich 4 Arbeitstunden täglich.

Damit dürfte ihre EU-Rente aller Voraussicht nach künftig wegfallen. Bei der Witwenrente wird ggf. eine teilweise Anrechnung überprüft.

Wenn Sie sich die Arbeit zutrauen und letztlich auch ausführen, wäre dies wohl sehr gut für ihr Selbstbewußtsein, würde aber bis ans Ende gedacht den Verlust ihrer EU-Rente zur Folge haben.

Entscheiden Sie selbst, was Ihnen wichtiger ist.

von
Jack

Hallo Sammy,

wenn Sie bei einem Arzt arbeiten wollen, dann ist zu erwarten, dass dieser auch Verständnis für Ihre Situation aufbringen kann.
Sprechen Sie mit ihm, ob Sie nicht im Rahmen eines 400,00 Euro-Minjobs unter 15 Stunden für ihn arbeiten können. Sie behalten Ihre Rente und können sich gleichzeitig unter Real-Bedingungen testen.