EU Rente beantragt nach Aufforderung des Rentenamts

von
Birgit

Nach Aufforderung, alles erforderliche noch eingereicht.
Rente nach Reha.
Volle Erwerbsminderungsrente anerkannt.
Rückwirkend mit Rehaantrag.
Wann kann man mit dem Bescheid rechnen und wann erfolgt dann die erste Zahlung?

von
Bescheid

Zitiert von: Birgit
Volle Erwerbsminderungsrente anerkannt.

Wenn die EM-Rente "anerkannt" wurde, dann müssen Sie doch schon einen Bescheid haben? Oder woher wissen Sie das die EM-Rente "anerkannt" wurde?

Experten-Antwort

Hallo Birgit,

nach Ihrer Sachverhaltsschilderung geht Ihr Rentenversicherungsträger davon aus, dass Sie erwerbsgemindert sind. Im Rahmen einer sogenannten Umdeutung Ihres Reha-Antrags in einen Rentenantrag wurden Sie zur formellen Rentenantragstellung aufgefordert. Eine verbindliche Entscheidung über einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente erhalten Sie jedoch erst mit dem Bescheid. Darin ist dann u.a. auch der Beginn, eine eventuelle Befristung und die Höhe der Rente geregelt.

Die Aufnahme einer laufenden Rentenzahlung erfolgt immer für die Zukunft und erfolgt im Monat der Bekanntgabe des Bescheids oder im Folgemonat, da die Auszahlung über den Postrenten Service eine Vorlaufzeit benötigt. Liegt der Rentenbeginn in der Vergangenheit, kommt es zu einer Nachzahlung. Hierbei werden im Regelfall zunächst die Erstattungsansprüche anderer Sozialleistungsträger abgerechnet. Ein verbleibender Betrag wird anschließend ausgezahlt.

Eine allgemeinverbindliche Aussage zur Bearbeitungsdauer eines Antrags kann nicht getroffen werden, da es viele Faktoren gibt, die die Bearbeitung beeinflussen können. Wichtig ist in erster Linie, dass Ihre rentenrechtlichen Zeiten geklärt sind.
Sie sollten jedoch von ein paar Wochen Bearbeitungsdauer ausgehen und sich bei längerer Dauer ggf. telefonisch nach dem Sachstand erkundigen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.2019, 14:13 Uhr]