EU-Rente bei Mindestbeitrag?

von
HK

Sehr geehrte Damen und Herren,
wenn der Mindestbeitrag in Höhe von 78 EUR freiwillig in der gesetzlichen Rentenversicherung weiterbezahlt wird, gibt es doch bestimmte Ansprüche bei EU. Welche Ansprüche bestehen und wie hoch ist dann eine EU-Rente? Wie wird diese berechnet?
Vielen Dank für die Anworten!

HK

von
???

Eine freiwillige Beitragszahlung allein begründet weder einen Anspruch auf EM-Rente noch kann durch sie unter allen Umständen eine Anwartschaft auf diese Rente aufrecht erhalten werden. Normalerweise müssen in den letzten 5 Jahren vor dem Versicherungsfall mindestens 36 Pflichtbeiträge liegen. Ausnahme: Wenn Sie vor dem 01.01.1984 bereits 60 Monate Beitragszeiten zurückgelegt haben und seitdem jedes Monat mit einer rentenrechtlichen Zeit belegt haben, dann können Sie durch die freiwilligen Beiträge die Rentenanwartschaft erhalten. Sie sollten bei der Beantragung der freiwilligen Versicherung sicherheitshalber angeben, dass Sie die Beiträge nur unter diesem Gesichtspunkt zahlen wollen.
Über die Höhe der Rente lässt sich nichts (genaues) sagen. Es hängt auch davon ab, welchen Rentenanspruch Sie bisher erwirtschaftet haben oder ob Sie viele beitragsfreie oder beitragsgeminderte Zeiten im Versicherungsverlauf haben.
Am sinnvollsten ist es, wenn Sie sich ausführlich beraten lassen. Inwieweit eine solche Zahlung sinnvoll ist, hängt nämlich auch von Ihrem Alter und Ihrem Gesundheitszustand ab.

von
Schiko.

Inzwischen kennen sie ja
die wesentliche voraus-
setzung einer anrechnungsfähigen wartezeit für eine er-
werbsminderungsrente.

Natürlich ist auch nach-
zuweisen, dass sie täglich
nur mehr bis zu drei stun-
den, eventuell sogar 6
stunden höchstene ein-
satzfähig sind.

Inzwischen wurde ja der
mindesbeitrag auf monat-
lich 79,60 erhöht ( 400 x
19,90 %). Kann ja nicht
schaden auch zu wissen,
wieviel rentenbetrag dies
im jahr bringt.

Ausgehend von 29.488
durchschnittsverdienst in
2007 errechnet sich ein
entgeltpunkt( EP.) ist
gleich 26,13 €. renten-gutschrift fürs jahr.

Für den mindestbeitrag
79,60 sind es fürs jahr
4,25 €. mehr rente.

Dies als kleine ergänzung
für die bereits tefflich er-
teilte auskunft..

MfG.

Experten-Antwort

Hallo HK,
bitte orientieren Sie sich an den Aussagen von ??? und den Ergänzungen von Schiko.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.