EU-Rente Keine Reha bewilligt

von
Akteneinsicht

Wenn Sie zur Profiliga gehören würden, wüßten Sie das über die Ärzte und deren Tendenz zum Abschreiben, insbesondere im Gutachterunwesen. Ich habe jedenfalls noch keinen Arzt kennengelernt, der aufgrund der auf meinem Körper sichtbaren Narben in der Lage war zu sagen, wann und warum diese Narben entstanden sind, obwohl das sehr simpel ist. Mein Ärzteverschleiß ist natürlich sehr groß, weil ich als Dauerblutspender alle 2 Jahre "untersucht" werde und die neuen Ärzte der Blutbank nicht die Zeit haben, die Akte vorher zu lesen.

Das hat auch etwas mit der geforderten Qualifikation zum Arztberuf zu tun, denn oberste Pflicht ist die Fähigkeit ein Telefonbuch auswendig lernen zu können und nicht die zu wissenschaftlichem Arbeiten. Die Promotionsarbeit entspricht in etwa von den Anforderungen und dem mittlerem Umfang her noch nicht einmal dem, was Studenten der Wirtschaftswissenschaften als Diplomarbeit abliefern mußten. Wobei natürlich Ausnahmen die Regel bestätigen.

Bedenken Sie immer, dass der Ruf der Ärzte letztendlich darauf beruht, dass der Mensch so gut konstruiert ist, dass 99,9999999999% aller Defekte selbst repariert werden. Oder glauben Sie etwa das Märchen, dass die moderne Medizin die realisierte Lebensverlängerung der Menschen in den meisten Ländern ermöglicht hat?

von
Black Betty

Ich selbst habe Akteneinsicht in alle psychiatrischen Befunde und Berichte gelesen. Ich muss sagen, dass einiges nicht korrekt dargestellt wurde. Wenn ich mir überlege, wie viele Jahre andere "Fachärzte" sich von solchen "Falschmeldungen" beeinflussen ließen und ich demzufolge auch schon abgestempelt war. Gutes Beispiel vor kurzem beim Orthopäden: Während einer Untersuchung habe ich etwas von meiner Schmerzerkrankung verlauten lassen. Ab diesem Zeitpunkt war ich nicht mehr interessant für ihn. Nachdem mir zuvor ohne dieses Wissen die volle Aufmerksamkeit des Arztes zuteil wurde, musste ich nun erleben, dass "es schwierig ist" mich zu behandeln. Dies zum Thema, wie sich Ärzte von Altbefunden beeinflussen lassen. Deshalb bin ich immer für Akteneinsicht, um auch im Notfall einiges klarstellen zu können.