EU-Rente und Arbeitsverhältnis

von
Peter Wolf

Hallo,
ich bin seit 2 Jahren krankgeschrieben und schwerbehindert. Mein Arbeitsverhältnis besteht noch. Mein Antrag auf medizinische Reha wurde vom DVR abgelehnt, da man mich als erwerbsunfähig einstuft. Meine Frage ist jetzt, wenn ich den Rentenantrag stelle, mein Arbeitsverhöltnis hoffentlich weiter bestehen bleibt, kann ich dann 3-4 Stunden pro Woche bei meinem Arbeitgeber arbeiten? Erlaubt dies der DVR und zahlt mir die volle EU-Rente, wenn ich nicht mehr als 400€ pro Monat verdiene? Zur Zeit wäre das meine maximale Leistungsfähigkeit.

Gruß Peter Wolf

von
Miley C.

§ 96a Abs. 2 SGB 6VI regelt den Hinzuverdient bei Erwerbsminderungsrenten.
Die Hinzuverdienstgrenze für die Rente wegen voller Erwerbsminderung in voller Höhe wurde auf 400 Euro rückwirkend zum 01.01.2008 an die Geringfügigkeitsgrenze angepasst, so dass Sie bei dem von Ihnen angegebenen Hinzuverdienst die Grenze auf jeden Fall einhalten können.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Peter Wolf,

wenn Sie mit der Arbeitszeit unter 3 Stunden am Tag (!) bleiben und nicht mehr als 400 Euro verdienen, gibts bei der EM-Rente kein Problem.