EU-Rente und Studium

von
Intisar

Hallo,

ich möchte hiermit ein neues Thema eröffnen, und zwar.

Ich bin schon mehrere Monate arbeitsunfähig erkrankt, demnächst steht dann die Beantragung einer befristeten EU-Rente an.

Während meiner Erkrankung habe ich, natürlich mit Einschränkungen, Teilzeit-Fernstudium als Akademiestudierende aufgenommen, um dann mit bestandener Prüfung und Zulassungsberechtigung ordentlich immatrikuliert werden zu können.

Auch wenn ich nur stückchweise, im Rahmen meiner Erkrankung vorankomme, gibt mir doch dieses Studieren ein Stück Hoffnung auf meinem Weg und auch Sinn.

Nun die Frage, schließen sich Erhalt von EU-Rente und reguläres Studium aus?

Oder ist dies möglich, um gerade im Hinblick auf Genesung späterhin einen beruflichen Wiedereinstieg zu ermöglichen.

Für kompetente Antworten bedanke ich mich recht herzlich.

Intisar

von
Schade

nein einem EM Rentner ist es nicht verboten zu studieren!

Allerdings kommt es hier auf den Einzelfall an.
Es wäre denkbar, dass ein ärztlicher Dienst auf folgende Idee einer Begründung zur Rentenablehnung kommt, wenn z.B. über die Verlängerung der befristeten Rente zu entscheiden ist:
Wer die Belastungen eines Studiums meistert, wäre u.U. auch in der Lage leichte (Teilzeit)Arbeit zu verrichten und demzufolge nicht (mehr) erwerbsgemindert - oder zumindest nicht voll erwerbsgemindert.

Aber wie gesagt: es gibt kein Verbot...es ist nicht unmöglich.

Experten-Antwort

Hallo Intisar,

eine Erwerbsminderungsrente wird durch ein Studium nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Dem Beitrag von Schade ist daher zuzustimmen.