Eu-Rente, Verhinderungspflege

von
Antaris

Hallo,
ich bin seit über 20 Jahren EU-Rentner wegen einer Schmerzerkrankung in Hand und Unterarm. Jetzt wurde ich gefragt, Ob ich bei einer Freundin für 4 Wochen eine Verhinderungspflege übernehmen könnte, die aus einer Nachtwache besteht. Keine Körperlichen Pflegemaßnahmen,wie waschen, umlagern, beim Umziehen helfen usw. sind erforderlich.
Ich habe aber Sorge, das mein Rentenversicherungsträger eine Überprüfung meines Zustandes und einer damit verbundenen Kürzung oder gar Streichung meiner eigenen Rente veranlasst. Ist dies möglich?
LG

von
Römer

Welche Tätigkeiten sollen Sie denn während der Nachtwache ausüben? Bei der Nachtwache wird es wahrscheinlich drum gehen, dass eine überhaupt Person da ist - für den Fall, dass etwas passiert oder dass eben nichts passiert.
Wenn es Dinge des alltäglichen Lebens sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass das sich negativ auf ihre Rente auswirkt. Ich würde mal bei der Pflegekasse fragen. Dei sollten wissen/Erfahrung haben, wie dass ist wenn EU-Rentner jmd pflegen.

von
W*fgang

Zitiert von: Antaris
Jetzt wurde ich gefragt, Ob ich bei einer Freundin für 4 Wochen eine Verhinderungspflege übernehmen könnte
Antaris,

die DRV interessiert sich vordergründig nur für einen (zusätzlichen) Hinzuverdienst neben einer/jeder Rente (wenn es nicht Regelaltersrente ist).

Wenn diese Tätigkeit nur eine/reine Hilfeleistung ohne Einkommen ist, ist es auch für die (alte) EU-Rente unbedeutend - andernfalls wären Sie bei etwaigem Einkommen - egal aus welchem Grund - verpflichtet, der DRV eine entsprechende Mitteilung zu machen.

Wenn da ein (offizielles) Mini-Job-Arbeitsverhältniss der DRV gemeldet wird/vom Arbeitgeber ein 'Muss', erfährt es die DRV sowieso ...und eine Prüfung folgt zur lfd. EURT irgendwann mal.

So lange sich die med. Voraussetzungen für diese/Ihre Rente nicht geändert haben, kein Problem – und (rentenunschädliche) Pflegetätigkeit ist wieder ganz anders zu beurteilen (!), in diese Richtung zielt Ihre Frage ...für EU-Rente 'zunächst' unbedeutend.

Wenn daneben schon Besserung festgestellt wird: großes Problem ;-) Problem könnte sein 'der schafft wieder – mal 'überprüfen' ...wenn dabei zurecht der Verlust einer EU-Rente festgestellt wird, die 'Solidargemeinschaft' der Beitragszahler wird es verschmerzen, dass wieder ein 'schwarzes' Schaf aus dem Topf entfernt worden ist - dieser Einwand gilt aber nicht Ihnen persönlich!

Gruß
w.

von
Antaris

Erstmal vielen Dank für die Antworten. Ich sollte noch hinzufügen, dass die Pflegeversicherung des Pflegebedürftigen meine Verhinderungspflege natürlich aktenkundig macht und für eine solche Pflege auch bezahlt. Ob ich das Geld von meine Freundin annehme oder nicht ist dabei irrelevant. Die Pflegeversicherung und somit auch die DRV wird davon ausgehen das ich es annehme.
Gruß Antaris

von
Kim G.

Manche Leute haben wegen allem die Hose voll, ich kenne ein EM-Rentner der verdient nebenbei mehr wie die Höhe seiner Rente.

von
Kai-Uwe

Hallo Antaris,
bedenken Sie bitte, dass auch bei einer "Nachtwache" etwas passieren kann.

Ansonsten bitte darauf achten, inwieweit die Hinzuverdienstgrenzen eingehalten werden, sonst wird m.E. die Rente gekürzt.
Kommt natürlich auf die Art des Einkommens an.

Zitiert von: Kim G.

Manche Leute haben wegen allem die Hose voll, ich kenne ein EM-Rentner der verdient nebenbei mehr wie die Höhe seiner Rente.

Es heißt "mehr, als", liebe Kim.
Wenn schon unqualifizierte Kommentare, dann bitte in richtigem Deutsch.

Experten-Antwort

Hallo Antaris,

eine Überprüfung des Anspruchs auf Erwerbsminderung könnte grds. im Einzelfall erfolgen. Dies hängt allerdings davon ab, wie der zuständige Rentenversicherungsträger die Situation (auch in Abhängigkeit der vorliegenden Pflegestufe) bewerten würde. Von Bedeutung ist hierbei auch, ob bei Ihnen in diesem Zeitraum von einer wesentliche Änderung in den Verhältnissen ausgegangen wird. Nehmen Sie deswegen vorsorglich Kontakt mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger auf.

Wenn Sie Ihre Freundin für den Zeitraum von 4 Wochen in Form der „Verhinderungspflege“ pflegen, üben Sie diese Tätigkeit nicht erwerbsmäßig aus. Die zuständige Pflegekassen melden in der Regel deswegen diese spezielle Form der Pflege nicht an den Rentenversi-cherungsträger. Bei der Pflege durch Freunde oder Bekannte ist „Nichterwerbsmäßigkeit“ anzunehmen, wenn sie von dem Pflegebedürftigen eine Zuwendung erhalten, die die Höhe des Pflegegeldes der jeweiligen Pflegestufe nicht übersteigt. Prüfen Sie daher bitte, wie hoch die Zuwendungen für die Pflege, die Sie leisten, sein werden. Weitere Informationen hierzu erteilt Ihnen die zuständige Pflegekasse

von
Antaris

Zitiert von: Kim G.

Manche Leute haben wegen allem die Hose voll, ich kenne ein EM-Rentner der verdient nebenbei mehr wie die Höhe seiner Rente.

Manche Leute müssen einfach überall, alles kommentieren. In diesem Sinne: Vielen Dank für den eher weniger hilfreichen Kommentar.